IRC logs of #tryton.de for Monday, 2009-12-28

chat.freenode.net #tryton.de log beginning Mon Dec 28 00:00:02 CET 2009
-!- yangoon(n=mathiasb@p549F7FB0.dip.t-dialin.net) has joined #tryton.de05:18
-!- MarkusB(n=burli@dslb-094-219-147-081.pools.arcor-ip.net) has joined #tryton.de08:02
-!- Timitos(n=timitos@88.217.184.172) has joined #tryton.de09:33
-!- fladi(n=fladisch@c-82-150-208-110.dsl.hotze.com) has joined #tryton.de09:49
-!- paepke(n=paepke@p4FEB2FEA.dip0.t-ipconnect.de) has joined #tryton.de10:37
-!- hoRn(n=chatzill@dslb-094-223-212-167.pools.arcor-ip.net) has joined #tryton.de10:38
hoRnGuten Tag10:38
hoRnes könnte gut sein, daß wir einen unserer Kunden dazu bewegen können, sein gesamtes ERP in Tryton zu implementieren ....10:39
hoRnkann mir jemand eine Frage beantworten?10:42
paepkehoRn, ich kanns versuchen10:43
paepkealso sprich: es ist jemand da ;-)10:43
hoRnIch las, das ein Modul zur Anbindung an Onlineshops in Arbeit ist10:44
hoRnwir haben eine Shop programmiert - Python, MySQL, Zope10:44
hoRnden würden wir dann gern mit Tryton verbinden - natürlich ohne sachen nochmals zu tippen, die es schon gibt10:45
hoRnwer hat das Modul in Arbeit? Könnte man da mal einen Kontakt bekommen?10:46
paepkehoRn, hmm. ich glaub das war johbo (ist aber grad nicht im chat) und hatte die implementation in django/satchmo10:47
hoRnok10:47
paepkeje nachdem wie dein shop gebaut (stammdaten) musst du sowieso ein zusätzliches modul schreiben um z.b. deine artikel zusätzlich anzureichern.10:49
paepkehoRn, hast du nen origo account? da gibts nen artikel zu satchmo10:49
hoRnkenn origo noch nicht10:49
hoRndoch - sorry10:49
hoRnsieht ja aus wie plone10:50
paepkehast du da nen account?10:50
hoRnnoch nicht10:50
paepkeist glaub was eigenes geschriebenes von der eth.10:50
hoRnich guck mal10:50
paepkewenn du nen account erstellst können wir dir zugriff geben und du kannst forum-einträge, wiki usw erstellen10:51
hoRnsehr gut - obwohl ich mich immer etwas scheue10:51
paepkehoRn, trau dich :-)10:51
paepkekomm auf die dunke seite :-P10:51
paepkeähm dunkle...10:52
hoRnich bin ein autodidakt - mein wording stammt aus dem ostdeutschen milleu10:53
udonoguten morgen allerseits10:57
paepkemoin udono10:57
paepkeudono, kannst du was sagen über den status bei botech über deren satchmo anbindung?10:58
udonopaepke: ja, das verschiebt sich leider etwas.10:59
udonopaepke: yangoon, carlos und ich haben das übernommen. Aber wir drei haben leider momentan noch keine Zeit dazu.11:00
udonopaepke: bei botech siehts ähnlich aus11:00
udonohoRn: Was genau wollt ihr mit Tryton anbinden? Produkte, Kunden, Bestellungen? oder mehr?11:01
hoRnmhhhh11:02
hoRnbestellungen  - damit natürlich auch die dazugehörigen kunden11:03
hoRnach - und stock natürlich11:03
paepkehoRn, und ich schäzte die produkte :-)11:03
hoRnda würden die minimalparameter reichen11:04
paepkeich sollte es mit den smileys lassen. ich bin heut einfach nur gut drauf11:04
hoRngabs gute geschenke?11:04
paepkene, ich bin jetzt wieder nach ner grippe gesund11:05
hoRnunsere produktklasse ist etwas extravagant - alle produkte können erben - produktmodifikationen sozusagen11:05
udonohoRn: Stock heißt ihr braucht eine synchrone Lösung zwischen Tryton und Webshop.11:05
hoRneventbasiert  wurde ich jetzt als zopler sagen11:06
udonohoRn: damit die Lagerbestände in Tryton und im Webshop identisch sind11:06
udonohoRn: Events gibt es bei Tryton so leider nicht.11:07
hoRnprimär für den stock sollte dann tryton sein - ein push der bestände in den shop würde reichen11:07
udonohoRn: Aber ihr könnt via XMLRPC oder noch besser netrpc mit Tryton kommunizieren.11:07
hoRngenau sowas11:08
hoRn________ ich hasse xml __________11:08
udonohoRn: dito11:08
udonohoRn: auf der dev-mailingliste diskutieren wir gerade Alternativen a la Json11:09
hoRnok11:09
hoRnletztendlich isses mir aber egal - hauptsache es geht11:10
hoRnjson ist natürlich schön nah an python11:10
udonoach ich she gerade, cedric hat schon code zum review vorgestellt: http://codereview.appspot.com/183067/diff/1/211:11
hoRnmuss sofort gucken11:11
hoRnstimmt alles :]11:12
hoRnwir müssen aus dem shop eh alles bedienen was es gibt auf der welt - suchmaschinen, preisroboter, blogs, affiliate11:13
hoRndas geht bis zu csv11:13
hoRn:(11:14
hoRnandere frage11:14
udonohoRn: hier die zugehörige diskussion (Json): http://groups.google.com/group/tryton-dev/browse_frm/thread/365e9d6b401f5cb811:14
hoRndanke11:15
udonohoRn: Du schreibst, Produkte erben. Ist das sowas wie Varianten (S-M-L-XL, rot grün blau)?11:16
hoRnok - ist mir zu theoretisch - muss unser nerd lesen11:16
hoRnnicht ganz - ich erklärs wenns gefällig ist11:17
udonoja gern11:17
hoRnein produkt ist bei uns nur eine sammlung von schemetas -schema_mwst, schema_seo, schema_preise, schema_dimensions11:18
hoRndiese kann es von einem qanderen produkt komplett erben  - man kann aber jeden bereich individualisierenb, so man will11:20
udonohoRn: ah, ok11:21
udonohoRn: diese Aufgabe übernehmen bei Tryton die Produktkategorien11:21
hoRndazu kommen dann noch die ausprägungen - xxl, rot11:21
hoRnok11:21
hoRnkategorien sind bei uns die shopkategorien11:22
hoRnich denke aber, das man das gut zusammenbauen kann - vieles in tryton gefile mir deshalb, weil wir ähnliche ideen hatten11:23
udonohoRn: in Tryton kann man Steuern, Ertragskonten an die Kategorie hängen. Produkte übernehmen dann auf Wunsch die Daten der Kategorie11:23
hoRndas ist besser als bei uns11:24
hoRnleider haben wir tryton zu spät entdeckt11:24
hoRnwir haben den shop nur programmiert, weil es nichts cooles in zope gibt11:24
hoRnalles in allem ist uns aber ein schönes stück code gelungen - nur weiß davon keiner :(11:25
udonohoRn: Kommt bestimmt noch. Hab ihr schon veröffentlicht?11:26
hoRnwo?11:26
udonohoRn: im Netz? auf Zope oder der eigenen seite?11:27
hoRnhaben gerade ne UG zu diesem zweck geründet11:27
udonoUG?11:27
hoRnUnternehmergesellschaft11:28
udonogut11:28
hoRnallerdings bin ich für das marketing zuständig und der eclipsestarter ist immer ein stück zu nah11:29
udonohoRn: Wie wollt ihr euren Webshop vermarkten? Closed-, open- Source, über Zope/Plone oder über ein eigenes Projekt.11:31
hoRnvor dieser frage stehen wir gerade11:32
udonohoRn: Ok, schwierige Entscheidung...11:32
hoRnbisher haben wir unsere sachen immmer im zusammenhang mit praktischen projekten verkauft - damit stand nie die frage der lizenz11:33
hoRnmuss ma kurz mit meiner frau reden - zwichen den Jahren Homeoffice11:40
hoRnauf alle fälle haben wir eine intressenten, der uns nach den möglichkeiten einer produktionsüberwachung gefragt hat11:50
hoRnwir würden das gern in einer pythonic-umgebung machen11:52
udonohoRn: Produktionsüberwachung klingt spannend. Sehr Hardwarenah.11:52
udonohoRn: Tryton kann produktion leider bisher nicht abbilden. Es gibt nur Planung dazu.11:54
hoRnkurz weg - familie : kwf11:55
hoRnbin gleich nochmal da11:56
udonohoRn: see you11:56
hoRnso12:45
hoRnnoch jemand ohr?12:46
hoRndas Projekt geht um Produktionsdienstleistungen - z.B. lackierung12:48
hoRnmit andren worten - Verarbeitung von beigestellten Produkten12:48
yangoonhoRn: hi, was heißt beigestelltes produkt? nicht selbst produziert?12:50
hoRngenau - weiterverarbeitun - im speziellen fall oberfächenbehandlung12:51
paepkehoRn, und was willst du da überwachen?12:51
hoRnQM - Lieferung: Qualtität und Quantität der gelieferten Chargen - Chargen müssen durch den gantzen Weiterverabeitungsprozess begleitet werden12:53
paepkehoRn, achso, ich dachte schon MDE/BDE geschichte. das MRP-Modul ist noch im enstehen. Da gibts afaik keine Zeile Code. Gerade auch Chargenverfolgung ist nicht trivial.12:54
paepkesiehe: http://code.google.com/p/tryton/wiki/TrytonMRPIntegration12:56
yangoonpaepke: da gibts schon modellentwürfe, ist nicht viel, aber schon mal was12:56
paepkeyangoon, asche auf mein haupt.12:56
paepkewir dürfen uns auf jeden fall nicht abhalten lassen das es noch nichts gibt.13:00
hoRnso kompliziert ist unser fall nicht (dass er MRP bräuchte)13:00
paepkeeine wareneingangskontrolle kann davon unabhängig realisiert werden mit z.b. einem sperrlager.13:00
hoRnes geht viel mehr um rechtssicherheit im prod-prozess13:00
hoRnkunden sind oft gleichtzeitig lieferanten von beigestellten produkten13:01
hoRndass heißt, vw-supplier liefert mir einen turbolader, ich muss ihn beschichten13:01
yangoonhoRn: es geht im prinzip um "produktveredlung"13:02
hoRngenau13:02
hoRndabei muss ich aber sicherstellen, dass das beigestellte produkt schon mal iO war13:02
hoRnwenn nicht, muss ich es aus dem prozess nehmen13:02
hoRnwährend des prod-prozesses messe ich immer wieder qualitäten und im idealfall umgebungsvariablen, temperatur etc13:03
hoRnideal wäre es, wenn ich je nach temperatur vorlaufzeiten des brennofens einstellen könnte u.ä.13:04
hoRnqualitätsendkontrolle geschieht vor verpackung der charge13:04
hoRnund wenn am ende mal was schiefgelaufen ist, muss ich rechtssicher darstellen können. was wann wie gelaufen ist13:04
hoRndafür brauche iuch dann die info (berichte) aus dem system gezogen13:05
hoRnso jetzt geh ich wieder kuchenbacken und mein mann darf wieder schreiben13:05
hoRndas war der auftraggeber :)13:06
paepkehoRn, ich bin bei einem automobilzuliererer "aufgewachsen". ich weiss wovon du redest. das ist nicht wirklich einfach. um das edv-technisch abzuwickeln brauchst du ein MRP modul.13:06
yangoonhoRn: aha, familienbetrieb;)13:06
hoRnvitamin b13:06
hoRndann machen wir ein mrp-modul, oder?13:07
paepkehoRn, wenn du alles auf laufzettel-ebene machst und es ausserhalb der edv abwickelst brauchst du nur ein weiteres feld bei der lieferung und beim wareneingang wo du manuell die chargennummer (oder vielleicht sogar seriennummer) eingibst. dann musst halt die laufzettel archivieren.13:08
hoRndie laufzettel müssten dann ins dms - das sollte gehen13:10
paepkewenn du es edv-gestützt haben willst (was vielleicht dein kunde fordert) brauchst du ein MRP modul siehe auch bei dem link bei milestone two und milestone three.13:10
paepkehoRn, ich weiss nicht wie gross der durchsatz ist, ob es sinn macht das edv-gestützt zu machen.13:11
paepkehoRn, die frage stellt sich immer nach der rückverfolgbarkeit. wenn du das anhand des lieferscheins und laufzettels im dms hin bekommst ist das wahrscheinlich schon ausreichend.13:12
paepkeich interpretier deine "rechtssicherheit" als rückverfolgbarkeit.13:13
hoRnunbedingt13:14
paepkehabt ihr iso 16949 oder 9001?13:14
hoRnhier wieder ehefrau: also ca. 600000 - 1200000 teile im jahr, bisher iso 900113:15
hoRnaber weitergehende anforderungen aus speziellen qualitätsaudits der kunden (BEHR; IHI Charging etc.)13:16
paepkehoRn, und die ahzahl an verschiedenen chargen? Umschichtung auf kleinere gebinde?13:16
paepkehoRn, habt ihr bisher eine edv um das abzuwickeln?13:16
hoRnnein13:17
hoRnpro charge 2-3000 teile13:17
hoRnmanchaml aber auch nur 2013:17
paepkedie forderung ist neu das abzubilden, oder macht ihr schon einen chargenverfolgung?13:18
hoRnnein, nur über zettel13:18
hoRnund ein wenig mit lexare factura, das ist aber schrott13:18
paepkeich frag mal vorsichtig ob es im zuge der iso 9001 ne prozessdoku zur chargenverfolgung gibt ;-)13:19
hoRnfür das audit reichen die paar zettel aus13:21
hoRnaber für die realität haben sie kkeinen sinn mehr13:21
hoRnsind nicht aktuell und bilden eigentlich auch nicht viel ab13:21
paepkehoRn, im moment gibts in tryton nix dergleichen.13:21
paepkehoRn, allerdings kann ich mir vorstellen das das Team hier bzw ihr das realisieren könnt.13:22
hoRnwir haben auf alle fälle vor, in 2010 zu investieren, fördergelder sind schon angefragt13:22
hoRndie frage ist bisher nur, ob ich kaufsoftware nehme, die nicht wirklich passt, oder ob wir mal die idealwelt verfolgen13:23
paepkehoRn, schwierig zu beantworten mit den bisherigen informationen.13:25
hoRndie frage die sich mir stellt(real hoRn): kann ich dem Auftraggeber glaubhaft vermitteln, daß wir das mit Tryton umgestzt bekommen - fürt mich wäre es sehr angenhem, weil ich dann den code sehen, programmieren und verstehen würde. Ansonsten kaufen die einfach was und ich mach nur den berater13:27
paepkehoRn, intressant ist eine beschreibung wie eure fertigungsstruktur ausschaut. wie viele arbeitsschritte, maschinen, usw.13:28
hoRndas würde ich dann machen - ich muss jetzt unsicherheit ausräumen13:28
hoRnes stehen irgendwelche typen in der tür, die dbase-lösungen anbietren, die sie genau für das problem schon mal gemacht haben13:29
paepkehoRn, es gibt, wie yangoon gesagt hat diese module noch nicht. bisher nur modelle. siehe auch den wiki-link. ich weiss das tryton als framework massiv potential hat. und man es mit entsprechendem aufwand auch abbilden kann.13:29
yangoonpaepke: +113:30
yangoonafk13:30
hoRngebt mir ein gutes gefühl und ich mach den job (hail)13:30
paepkehoRn, hmm. ich hab ein gutes gefühl. wir alle sind total überzeugt von der architektur und dem system. welche bedenken hast du dich nicht tryton zu widmen?13:34
paepkehoRn, gerade auch die deutsche community ist sehr aktiv in diesem projekt. wie du hier an der diskussion siehst.13:35
paepkehoRn, mir ist übrigens der faden abhanden gekommen was der webshop mit deiner produktionsplanung zu tun hat. oder sind das zwei unterschiedliche geschichten?13:36
hoRnes sind zwei projekte - es ist aber die generelle überlegung meiner firma (3 Personen) den focus auf tryton zu legen13:42
hoRnwir sind zu klein für experimente13:43
paepkehoRn, ja, versteh ich.13:43
paepkewer ist das schon.13:43
paepkehoRn, was erwartest du von tryton?13:44
hoRndie möglichkeit, reale probleme mit software abbilden zu können13:45
paepkeprinzipiell ist tryton so generisch ausgelegt, das man damit alles programmieren kann. angefangen von buchhaltung über MRP bis zu einer schulungsverwaltung.13:46
hoRnbisher ahebn wir immer selbst was in zope programmiert  - für erp sind wir aber zu klein13:46
paepkeder vorteil an tryton ist das es schon module mit bringt wie artikel, lager und z.b. buchhaltung. darauf kann man gut aufbauen. das hat zope afaik nicht. aber da kennst du dich besser aus.13:48
hoRnweil tryton das kann, bin ich hier - und vermutlich bleibe ich noch ein stück13:49
hoRnzope hat einen komplett anderen focus13:50
hoRniss aber auch schön - ZTryton13:50
hoRnhab mir gerade versucht einen account auf origo anzulegen - es ist plone13:54
paepkehoRn, ok. wusst ich nicht.13:54
hoRninterener scherz - das ist ein framework auf einem framework - ab und zu machen wir produkte, die in plone integriert sind, wir lieben es aber nicht13:56
hoRnkann jemand den accont horn freischalten? Ich hab greylisting auf meinem server ....14:13
paepkene, sorry, aber ich kann dich hinzufügen zum tryton-projekt14:13
hoRnwo - google-code?14:14
paepkene, auf origo.14:14
hoRnok - gern14:14
paepkehast nen account angelegt? wie geschrieben?14:14
hoRnhorn14:14
paepkehmm. musst auf die mail warten.14:15
hoRnwerd mich mal hin legen solange14:15
paepkeok14:16
paepkemeld dich wenn die mail da ist14:16
hoRnok - danke bis dahin14:20
udonohoRn: Ich glaube origo ist drupal, nicht plone14:29
hoRndas wäre besser - ich hab nur geglaubt die forms wiederzuerkennen14:32
udonohoRn: ist nur kostenlose infra für uns ;-)14:32
hoRnsehr gut14:33
hoRniss drupal nich php?14:36
udonohoRn: ich glaub schon14:36
hoRnschande über euch!14:36
hoRnhihi14:37
udonohoRn: nenn mir einen freien Projekt hoster, der zuverlässig ist und nur python einsetzt...14:37
hoRnich14:37
udonohoRn: :-) wo ist die anmelde url?14:38
hoRnobwohl - zuverlässig14:38
hoRnhttp://grasbauer.com/anmeldung14:41
paepkehorn: Danke fuer Ihre Vetrauen! ??14:42
udonohoRn: :-)14:42
paepkehoRn, wenn ihr openTrans einsetzt, dann könnte man doch diese Schnittstelle für tryton realisieren.14:43
hoRndeswegen bin ich hier14:43
paepkebzw bmcat14:44
hoRndas ist aber sehr unangenehmes xml14:44
paepkeweiss jemand was botech bisher benutzt hat?14:44
paepkehoRn, xml ist leider gebräuchlich bei tryton14:44
hoRnmacht nichts14:44
paepkebzw yangoon du hast ja das projekt mit übernommen. habt ihr das was standardisiertes benutzt?14:44
paepkegrübel oder udono?14:45
hoRnauf alle fälle wäre das ein standard, der sich als standard bezeichnet14:45
paepkedavon würde tryton sicher profitieren14:46
hoRnkalr - und lexware bedinet den standard auch (natürlich verkrüppelt)14:49
hoRnoh - syntaxerror14:49
udonopaepke: da satchmo ein sehr einfacher shop ist, haben wir direkt alles via xmlrpc übertrgen. Kein anderes Format.14:51
hoRnwas wird übetragen?14:52
udonovon Tryton nach satchmo: Artikelstamm, -preise, -kategorien, -bilder. Aber keine Mengen.14:53
hoRnok14:55
hoRnMengen sind aber extrem wichtig ...14:57
hoRnda kommt der schlips ins rad: wer ist henne und wer ist ei14:57
udonohoRn: u.a. deshalb haben wir dazu noch nichts.14:58
paepkehoRn, udono ich bin der meinung das tryton auf jeden fall die henne sein sollte14:58
hoRnunbedint14:59
paepkeund im idealfall sollte dann auch die lieferung aus tryton gesteuert werden sprich anfrage von shop an tryton, in tryton ok und lieferung, anschliessend korrigierter bestand an shop.15:00
udonohoRn: problematisch ist auch, das der shop von sich aus mit dem Backend kommunizieren muss. Das schafft sicherheitsrisiken. Denn irgendwo im Shop ist ein Tryton benutzer und ein Passwort hinterlegt. Wenn der shop geknackt wird, dann ist auch tryton nicht mehr sicher.15:00
hoRnich bin nicht so sicherheitsbezogen15:01
hoRnmeine idee:15:01
udonohoRn: deshalb gehen unsere ersten schritte von Tryton aus, das sich mit dem Shop verbindet. Nicht umgekehrt. Aber wie du schon sagtest, wenn quasi-Aktuelle Mengen mitspielen sollen, dann brauchts synchrone kommunikation.15:02
paepkehoRn, udono ist es möglich mit einer schnittstelle wie z.b. dem openTrans das auf textdateibasis auszutauschen, so ist kein direkter zugriff möglich.15:02
paepkesprich tryton holt und pushed die austauschdatei per ftp oder ähnlichem15:02
hoRnwarum? die nummer läuft so:15:03
hoRnbestellung im shop15:03
hoRnbutton -> Manage this Order in Tryton15:04
hoRnbestellung ist aus dem shop raus und wird ab sofort nur in tryton gehandelt15:05
hoRnder besteller und alle items werden nach tryton exprortiert15:05
hoRnjetzt fehlt nur der stock15:06
hoRndie könnte man manuell anschieben -> synchronize stock online15:08
udonopaepke: es gibt bestimmt möglichkeiten die Kommunikation vom shop mit tryton halbwegs sicher zu gestalten.Nur dazu braucht es tiefergehende Planung...15:09
paepkeudono, ja, ich hatte auch mal die diskussion/wiki auf origo durchgelesen.15:10
paepkeich glaub auch nicht das es ein problem darstellt.15:10
paepkees wird sicher 3 verschiedene wege zum ziel geben, je nach unterschiedlicher anforderung. das merkt man auch an unserer diskussion hier gerady15:10
paepke-y +e15:10
udonohoRn: ja, aberfür den Shop ist ein artikel quasi verkauft, wenn der Kunde den letzten 'jetzt bestellen' knopf gedrück hat. Tryton verändert den Lagerbestand aber erst, wenn die Lieferung erfolgt.15:11
paepkeudono, das stellt die frage nach einer vor-reservierung in tryton.15:12
hoRndas sollte ein shop auch so machen15:12
hoRnum negative verkäufe zu vermeiden gibt es warnmengen15:13
udonopaepke: das kann man über einen Lagerort lösen.15:15
udonopaepke: und über die assign funktion in Tryton15:16
paepkeudono, stimmt. über eine lagerbuchung ins "shop-lager" quasi. assign kenn ich bisher nicht15:17
udonopaepke: kann sein, das ich das mit einkauf verwechsele...15:19
paepkeudono, ich auch nicht bisher im einkauf ;-)15:20
hoRnhttp://www.byte.fm/player/player.html15:22
udonopaepke: Assign ist ein Status. Dazu gibt es die berühmt berüchtigte Force-Assign Funktion, mit der man Zuweisungen erzwingen kann.15:22
hoRnwas macht das?15:23
udonohoRn: hmm, es weist produkte einem shipment zu. Ich glaube, dannach werden die Lagerbestände verändert. Müsste ich aber nochmal evaluieren. Hab aber leider gerade keine Zeit.15:25
hoRnok15:26
hoRnhttp://pypi.python.org/pypi/zope.event - vielleicht passt das noch in tryton15:27
udonohoRn: interessant15:29
hoRnevent ist cool: notivy(producct_changed)15:32
hoRnemail weg - stock discount15:33
udonohoRn: ja, cool. Tryton hat bisher kein solches Konzept. Aber es wird an einem Trigger konzept gearbeitet, das ähnliches bewirken könnte.15:36
hoRnmuss kurz kuchen essen mit menschen, die menschen an computern komisch finden15:37
udonohoRn: guten15:37
hoRndanke - wir hören uns - werd im hintergrund byte.fm laufen lassen um nicht ganz realweltlich zu werden ;)15:38
-!- fladi(n=fladisch@c-82-150-208-110.dsl.hotze.com) has joined #tryton.de18:52

Generated by irclog2html.py 2.11.0 by Marius Gedminas - find it at mg.pov.lt!