IRC logs of #tryton.de for Tuesday, 2011-10-11

chat.freenode.net #tryton.de log beginning Tue Oct 11 00:00:02 CEST 2011
hoRnhi12:40
hoRnein buchhaltungsguru da?12:41
hoRnkonnte gerade eine frage nicht beantworten: wenn man bei einer rechnung auf bezahlen klickt, kann man nur journale vom typ Kasse auswählen. Die Frage lautete. Warum kann man nicht das Bankkonto auswählen (Typ Zahlung)?12:42
udonohoRn: hi, das Bankjournal ist genauso konfiguriert wie das Kassenjournal?12:47
hoRnudono: ne - Kassenjournal ist Typ: Kasse - Bankjournal ist Typ: Zahlung12:48
hoRnudono: tach erstmal12:48
hoRnudono: verstehs nicht - werd mal schnell buha for dummies studieren13:00
hoRndomain=[('type', '=', 'cash')]) - kann ja nicht anders sein13:06
hoRnverstehe nur den hintergrund nicht richtig13:06
hoRnnun doch: es ist ein rest des ehemals installierten account_statement-modules13:09
udonoACTION back13:52
udonohoRn: ja genau, Zahlung das braucht man bei account_statement13:52
hoRnudono: ansonsten ist die bank ein normales Cash-Konto? Its das so normal?13:53
udonohoRn: ja genau.13:54
hoRnudono: ok - dan kann ich jetzt ja antworten ;)13:55
udonohoRn: ?13:55
hoRnudono: ich bekam vorhin einen anruf - konnte diesen aber nichtmal ansatzweise benatworten: Kunde fragte nach Zahlung. Altlast, da ich ganz am Anfang mal statement installiert hatte aber dieses dann nicht gewollt war13:56
udonohoRn: ah, verstehe. Viel Glück!13:57
hoRnversuche mir gerade per proteus ein ergebnis für istbesteuerung zu basteln - auch ne schöne übung ;)17:08
udonohoRn: :-) mit proteus? Interessant.17:18
hoRnudono: brauch ja nur die summen, um das dann bei taxbird einzugeben. wenn ich es fertig habe, würde ich mir aber ein knöpfchen an tryton schrauben17:19
hoRnudono: muss ertsmal gucken, was die attribute sind, um die richtige auswahl zu treffen17:20
hoRnudono: sollte ja eigentlich nicht schwer sein: status=paid und journal der laufende monat17:21
udonohoRn: Ja, den Ansatz kenne ich. Eine ähnliche Lösung habe ich in Lx-Office eingebaut. Im Prinzip Tryton umsatzsteuerlich soll verbuchen lassen und dann im Anschluss die Werte für umsatzsteuerlich Ist versuchen zu extrahieren ... durch komplexe Abfragen und Berechnungen.17:29
udonoDer Weg ist leider wenig buchhaltungskonform, weil Tryton nur umsatzsteuerlich Soll buchen kann und damit deine Buchhaltung zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht der Realität der Belege entspricht.17:29
hoRnudono: auch nicht, wenn man alle belege als eingangsrechnung in tryton verbucht?17:31
hoRnudono: ist jetzt nur für mich - nicht für kunden. dachte, wenn man jeden beleg wie eine eingangsrechnung behandelt und die rechnungen jeweils bezahlt sind, dann sollte das stimmen17:32
udonohoRn: Die Vorsteuerseite ist immer umsatzsteuerlich Sollversteuert, auch wenn du ist versteuerer bist.17:32
udonohoRn: Zumindest in DE17:32
hoRnudono: verstehe ich nicht ganz17:33
hoRnudono: wenn ich nur bezahlte rechnungen - sowohl in als auch out - für meine ermittlung nehme, ist das nicht IST?17:34
hoRnudono: oder muss ich das so verstehen, daß jede eingangsrechnung im entsprechenden zeitraum, egal ob bezahlt oder nicht, beachtung finden muss?17:36
udonohoRn: das letztere17:36
hoRnudono: ok - wusste ich nicht17:36
hoRnist aber ja eigentlich ganz gut, wenn dem so ist und man die rechnung niemals bezahlen möchte17:37
hoRnudono: die frage ist nur - erwartet das finanzamt eigentlich so genaue ergebnisse von wahnsinnigen kleinunternehmern?17:39
hoRnudono: verstehe aber das problem17:40
udonohoRn: Ich kann nicht in die Tiefe gehen, weil zu lang und noch nicht spruchreif ist, aber, bei Eingangsrechnungen zählt das Belegdatum. Wenn Eingangsrechnungen nicht bezahlt werden, dann muss der Vorsteuerabzug von nicht bezahlten Eingangsrechnungen wieder an das Finanzamt bei der USTE für das Wirtschaftsjahr zurückgezahlt werden.17:41
udonohoRn: Leider wird das vom Finanzamt erwartet.17:41
hoRnudono: verstehe17:41
hoRnudono: dieses wissen fehlt  aber sicher einigen bürgern mit gewerbeschein17:43
udonohoRn: Die Istversteuerung nimmt dir zwar die Last für unbezahlte Erlöse beim Finanzamt in Vorleistung gehen zu müssen, aber das Verfahren erzeugt aber im Gegenzug einen erheblichen buchhalterischen Mehraufwand, wenn man eine Software mit doppelter Buchhaltung wie Tryton nimmt.17:44
udonohoRn: Mein Tipp der dir nicht gefallen wird:17:45
udonoBuche als Istversteuerer nur Rechnungen in Tryton und verlagere deine Buchhaltung auf eine Dummy Software wie Wiso Steuersparbuch um deine Belege einzutippen und eine EKS, USTVA, USTE und Anlage EÜR zu erzeugen.17:48
hoRnudono: dieser Vorschlag scheitert an Linux17:49
udonohoRn: bei mir läufts ganz gut mit wine.17:49
hoRnudono: ok - noch nicht probiert17:50
udonohoRn: ... zumindest so lange ausweichen, bis wir eine funktionierende Lösung haben.17:51

Generated by irclog2html.py 2.11.0 by Marius Gedminas - find it at mg.pov.lt!