IRC logs of #tryton.de for Thursday, 2011-11-17

chat.freenode.net #tryton.de log beginning Thu Nov 17 00:00:01 CET 2011
grasbauerudono: moin.09:19
udonograsbauer: moin09:22
grasbauerudono: wie gelang es mir nur wieder, ein einzelnes file hochzuladen ;) ich habe einfach upload.py genutzt, das kümmert sich doch um alles, oder?09:23
grasbauerudono: werds nochmal versuchen09:25
udonograsbauer: hast du vielleicht schon Teile gepushed?09:25
udonograsbauer: dann musst du eine revision angeben bspw. -r 009:26
udonograsbauer: im prinzip benutzt du codereview um diffs zum letzten commit zu erzeugen. Im falle eines kompletten moduls mache ich immer nur ein hg init; hg add *09:28
udonograsbauer: aber ohne commit und mit entsprechender ~/.hgignore09:28
grasbauerudono: hab ich meines erachtens gemacht09:28
udonograsbauer: dann wird das modul komplett hochgeladen09:28
grasbauerudono: wenn ich jetzt aber änderungen hochspieln will, muss ich doch erst einen lokalen commit machen09:29
udonograsbauer: sobald du einen commit machst, hast du immer den diff zum letzten commit09:30
udonograsbauer: einfach noch mal eine kopie des Verzeichnisses anfertigen, dann rm -rf .hg; hg init; hg add *09:30
grasbauerudono: ok09:30
udonograsbauer: nach dem review würde ich dann committen mit 'initial commit'09:31
grasbauerudono: ok - hg diff bringt jetzt alles. zuerst upload.py nach codereview - dann hg commit ins lokale repo - dann hg push nach bitbucket - richtig?09:33
udonograsbauer: ich würde erst nach einem LGTM committen und nach bitbucket hochladen. Vorher macht es m.E. keinen Sinn das Modul zur Verfügung zu stellen.09:34
grasbauerudono: ich wechsle immer mal den arbeitsplatz - ich baruch ein repo online ...09:35
udonograsbauer: ansonsten müsstest du ja zwischen jeder Bitbucket version Migrationen hinzufügen. Das ist zu aufwändig, solange der code noch diskutiert wird.09:35
grasbauerudono: also ertmal kein commit lokal - nur upload.py09:36
udonograsbauer: hmm, ok. Für mich sind veröffentlichte Module Releases. Die würde ich handhaben wie upstream.09:36
udonograsbauer: ja, würde ich so machen09:37
udonograsbauer: du kannst auch aus dem codereview 'pullen' wenn du an einem anderen Arbeitsplatz bist09:37
grasbauerudono: stimmt09:38
grasbauerudono: werd mal neu hochladen - villeicht interessiert es ja wirklich jemanden. für unsere zwecke ist es ganz nützlich09:38
udonograsbauer: das modul ist bestimmt interessant09:38
grasbauerudono: es wurde aber von mir geschrieben, so daß die qualität des codes durchaus als mangelhaft zu bezeichnen ist ;)09:39
udonograsbauer: deshalb das codereview. Aller Anfang ist schwer...09:41
grasbauerudono: upload.py sagt "No output from ['hg', 'parent', '-q']" - hg commit muss ich also doch machen, oder?09:42
udonograsbauer: argl...hmm...möglicherweise :-)09:44
udonograsbauer: versuche dann upload.py --rev=009:45
udonooder --rev=-109:45
grasbauerudono: ich muss mir da unbedingt mal ein howto schreien - wenn man das nur alle paar wochen macht, vergisst man alles09:47
udonograsbauer: in der Tat, hast mich eiskalt erwischt ;-)09:48
udonograsbauer: wie hast du es gelöst?09:48
grasbauerudono: noch nicht09:49
grasbauerudono: itze!09:59
udonograsbauer: hast's?10:01
grasbauerudono: sieht so aus - auf alle fälle jetzt komplett oben10:03
udonograsbauer: und wie lautet die Anleitung?10:07
grasbauerudono: schon wieder vergessen :) also kein lokaler commit - hab das repo nochmals frisch angelegt10:07
udonograsbauer: würde hier ganz gut hinpassen: http://code.google.com/p/tryton/wiki/HowtoContribute#Code_Review10:08
grasbauerudono: muss es nochmal komplett durchspielen - irgendwie gings das letzte mal besser10:09
yangoongrasbauer: udono bissl spät, aber: upload.py prüft standardmäßig immer die *nicht* committeten änderungen11:16
grasbaueryangoon: ok - deshalb ging da nix ;)11:16
udonoyangoon: ja, danke. Hab ich um (2011-11-17 09:25:01) auch vermutet11:17
yangoondas entspricht ja dem normalen workflow, das man in einem bestehenden repos änderungen macht11:17
grasbaueryangoon: eigentlich sollte man also nie committen, wenn man die sache noch in der review hat11:17
yangoonder sonderfall ist halt das neue repos, da muss man den ersten (leeren) commit setzen, damit upload.py einen *startpunkt* hat11:18
yangoongrasbauer: exakt11:18
yangoonweshalb du am besten das repos vorher lokal wohin clonst, dann bist du nicht blockiert, wenn du noch was anderes daran erledigen willst11:19
grasbaueryangoon: das macht es schwierig, die sache parallel auch in einem öffentlichen repo zu haben11:19
yangoongrasbauer: es ergibt aber auch keinen sinn, öfentlich etwas zu pushen, was nicht reviewed ist11:20
grasbaueryangoon: teamwork?11:20
yangoongrasbauer: du musst ja ansonsten das ergebnis der review wieder mergen, und das könnte teile des reviewten codes ändern11:21
yangoongrasbauer: teamwork geht auf einem gemeinsamen repos, in das du ja pullen und pushen kannst, review kann jalt nur der user mit den credentials pushen11:21
yangoonstichwort clon bzw. fork11:22
yangoonwenn ich ein repos für die zusammenarbeit für solch ein projekt feigeben will, mache ich das auf einem fork, den ich dann zur verfügung stelle11:23
grasbaueryangoon: das ist für mich als subversion user alles noch etwas neu - ich erkenne aber die vorteile die das hat11:23
yangoongrasbauer: ja, wenn man das mal richtig ausprobiert hat, lässt man svn gerne liegen11:24

Generated by irclog2html.py 2.11.0 by Marius Gedminas - find it at mg.pov.lt!