IRC logs of #tryton.de for Tuesday, 2009-06-30

chat.freenode.net #tryton.de log beginning Tue Jun 30 00:00:02 CEST 2009
-!- yangoon(n=mathiasb@p549F2FE1.dip.t-dialin.net) has joined #tryton.de04:56
-!- yangoon(n=mathiasb@p549F5721.dip.t-dialin.net) has joined #tryton.de05:18
-!- udono(n=udono@dynamic-unidsl-85-197-25-240.westend.de) has joined #tryton.de06:44
-!- MarkusB(n=burli@dslb-094-219-148-161.pools.arcor-ip.net) has joined #tryton.de08:26
-!- mirjambrueck(n=mirjambr@95.89.202.18) has joined #tryton.de08:29
-!- paepke(n=paepke@R8ef1.r.pppool.de) has joined #tryton.de09:12
-!- Daniel3(n=Daniel@host-091-096-234-104.ewe-ip-backbone.de) has joined #tryton.de10:11
udonoDaniel3: hi11:36
-!- marcus321(n=marcus@host-091-096-234-104.ewe-ip-backbone.de) has joined #tryton.de11:56
Daniel3hi udono12:13
udonoDaniel3: sie haben Post12:22
Daniel3udono ok ich schau mal12:24
Daniel3udono: ui vielen dank, das hilft uns erstmal gut weiter, hab jedoch noch eine frage12:29
-!- marcus21(n=marcus@host-091-096-234-104.ewe-ip-backbone.de) has joined #tryton.de12:29
Daniel3jeder vorgang hat ja eine nr, was würde passieren wenn wir 2 vorgänge quasi gleichzeitig an 2 kassen abwickeln, wie würde sich das verhalten? die systeme sind ja unabhängig undd damit haetten die vorgänge die gleiche nr?12:29
Daniel3kurz was essen, afk12:41
udonoDaniel3: du sprichst von 'Rechnungen erstellen' als Vorgang?12:43
Daniel3re, aktuell war ich gedanklich noch bei einem verkauf, dieser hat ja eine Nr12:51
udonoja, aber einkauf ist sehr umständlich für POS und trifft den Vorgang an der Kasse nicht12:52
udonoDaniel3: die Bongnummern würde ich am POS über getrennte Nummernkreise abbilden und dann fortlaufend und lückellos hochzählen12:53
udono*lückenlos12:53
udonoDie generierte Rechnung in Tryton bekommt dann noch eine automatische Rechnungsnummer zugewiesen.12:54
udonoDaniel3: also brauchst du ein zusätzliches Feld: voucher_number das in Tryton und im POS existieren muss12:55
udonoDaniel3: klar?12:56
Daniel3ja das war im prinzip meine frage, ob die referenz automatisch erstellt wird, also ob da ich da nichts uebergeben muss12:58
-!- marcus321(n=marcus@host-091-096-234-104.ewe-ip-backbone.de) has joined #tryton.de13:11
-!- mirjambrueck(n=mirjambr@95.89.202.18) has joined #tryton.de13:19
yangoonDaniel3: udono a propos concurrency conflicts bei Nummernkreisen: bei vielen konkurrienden Zugriffen ist es sehr wichtig, die Zuteilung einer ID zu einem Vorgang möglichst spät und mit möglichst kurzer Sperrung zu gestalten13:49
udonoyangoon: Daniel3: Die daten werden in den POS Systemen vorgehalten und dann abends seriell in Tryton eingelesen. Deshalb sollte es nicht zu Störungen kommen.13:57
udonoDaniel3: Wir brauchen zwei sequenzen: eine für die Bons und eine für die spätere Rechnung13:57
udonoDaniel3: die Bon sequenzen werden autonom auf der POS erzeugt. Später beim erzeugen der Rechnungen wird eine eigene Rechnungsnummer mit einer Referent auf die Bon Nummer erzeugt. Das ist zumindest der sauberste Weg der mir einfällt für einen Prototypen.13:59
udonoDaniel3: damit können die POS autonom von Trytond arbeiten und die fortlaufenden BON-Nummern sind gewährleistet. Fortlaufende Rechnungsnummern sind in Tryton gewährleistet. Und die Referenz auf der Rechnung von BON-->Rechnung packt dann alles zusammen.14:01
yangoonudono: wenn die POS nicht direkt angebunden sind, dann ist das natürlich kein Problem14:02
udonoDaniel3: im Prinzip kann man dann auf Anfrage des Kunden sogar richtige Rechnungen erzeugen14:02
udonoyangoon: Ja, das war wohl das Ziel, wenn ich es richtig verstanden habe14:02
yangoonudono: war mir nicht bekannt, alles klar, halte ich allerdings für eine nur bedingt optimale konfiguration14:04
yangoonwenn man z.b. auf die lagerverwaltung (korrekte zuweisung und aktualisierung von beständen in echtzeit) angewiesen ist, kann man die POS nicht prinzipiell autark arbeiten lassen14:06
udonoyangoon: Soweit ich weiß geht es um einen Prototypen. Lagerverwaltung kommt erst deutlich später. Die lokale POS Datenbank kann man ja später immer noch abklemmen.14:07
udonoDaniel3: ?14:08
yangoonautarke POS sind natürlich eine feine sache, wenn das netz mal streikt o.ä., d.h. sie können einfach weiterarbeiten14:10
yangoonaber das ist eigentlich eine recht komplizierte sache, denn: auf welche artikeldatenbank greift das POS dann zu?14:11
yangoonm.E. dürfte es erehblich komplizierter sein, ein autarkes POS zu implementieren als ei direkt angebundenes14:12
udonoyangoon: bei einem einfachen Prototypen ohne Lagerverwaltung ist der Unterschied nur die Datenhaltung.14:13
yangoonudono: wie werden die artikeldatenbanken synchronisiert?14:14
udonoyangoon: aber soweit ich weiss ist es gewollt autarke POS zu haben. Daniel3?14:14
udonoyangoon: ich glaube morgens früh werden alle Artikel auf die POS geschaufelt14:14
udonoyangoon: ab dann laufen die POS selbständig.14:15
yangoonpreisänderungen unter tage? ausverkaufte artikel? alles tageweise fixiert?14:15
Daniel3sorry hatte in diesem OS gar keinen highlight eingestellt :)14:16
yangoonok, wenn ein artikel ausverkauft ist, kommt auch niemand damit an die kasse:D14:16
udonoyangoon: ausverkaufte Artikel gibt es bei einer POS nicht. Wenn der Kunde einen Artikel auf das Band legt, ist er faktisch nicht ausverkauft...14:16
udono:-)14:16
udonoyangoon: ansonsten alles tageweise fixiert, oder eben wenn die Artikelliste neu geladen wird.14:17
udonoyangoon: ist aber erstmal Sache der POS14:18
yangooneine falsche artikelnummer? ein falscher barcode? hmm...14:18
udonoyangoon: Handeingabe über Default Artikel, Meldung an den Martleiter, Änderung in Tryton, Anweisung an die Kassiererinnen die Artikelliste neuzuladen14:19
udonoyangoon: vier sechsundzwanzig an die drei elf.14:19
udono:-)14:19
yangoon:)14:19
Daniel3yangoon udono, ja die geschäftsleitung wollte lieber eine datenbank pro POS weil die kassen einfach nicht ausfallen dürfen in einem einzelhandel14:20
yangoonalso zumindest der letzte punkt sollte von außen triggerbar sein14:20
udonoyangoon: Entgültig überzeugend für die Praxis ist das Konzept noch nicht. Soll es aber auch nicht sein, denn es geht um eine Examensarbeit mit der Entwicklung eines Prototypen: 6 Wochen Zeit.14:22
udonoDaniel3: Die Schwächen der Lösung würde ich auch unbedingt aufnehmen, weil ihr euch damit gut absichern könnt.14:22
yangoonudono: aber das konzept sollte doch stimmen, oder? das wäre für mich als prof gerade das wichtige... aber ich kenn mich da nicht aus14:23
udonoyangoon: wo siehst du fehler?14:23
udonoyangoon: im Konzept14:23
udonoyangoon: ich sehe nur einige Limitierungen...14:23
yangoonzu viel menschliche Interaktion in 'Anweisung an die Kassiererinnen die Artikelliste neuzuladen'14:24
udonoyangoon: Limitierung, Usability14:24
yangoonäh, du erna, welcher knopf war das nochmal, ach egal...14:24
udonoyangoon: nein, schlüssel rein und rumdrehen. Das kann der Marktleiter einzeln bei jeder Kasse machen.14:25
yangoonudono: der marktleiter vom real wird dir was husten, an 40 kassen schlüssel stecken gehen:)14:26
udonoyangoon: im Prinzip wie beim Storno an der Kasse.14:26
udonoyangoon: Real setzt SAP ein...14:26
Daniel3yangoon sind nur maximal 4 kassen i.d.r. :)14:26
udonoyangoon: siehst du sonst noch fehler?14:28
yangoonnun, preise und preisgestaltung sind so ziemlich das heiligste im einzelhandel, die synchronisierung diesbzgl. würde ich in jedem fall automatisieren wollen, unter ausschluss menschlicher fehlerquellen14:29
-!- marcus1(n=marcus@host-091-096-234-104.ewe-ip-backbone.de) has joined #tryton.de14:30
udonoyangoon: Examensarbeit ... sechs Wochen Zeihit ... eingrenzen auf die kleinst mögliche Funktionalitähät ... ;-)14:30
marcus1http://filedealer.com/freeupload/5095f206f1b7a914b4111b509dcf8953.pdf14:31
Daniel3Das ist soweit unser Konzept, habens schon kurz umschrieben14:31
Daniel3geht sicher noch etwas ausführlicher14:31
Daniel3Also speziell nur die anbindung an das system14:31
Daniel3kannst dir ja mal anschauen yangoon14:33
udonoyangoon: aber du hast natürlich recht, die Lösung ist auf jeden Fall ausbaufähig. Preislisten können im Prinzip im Minuten Takt von Tryton gepullt werden.14:33
yangoonDaniel3: gerade gemacht, passt im prinzip14:34
yangoonDaniel3: allerding bin ich mit der bewertung des marktleiters in bezug auf verfügbarkeit des erps nicht ganz einverstanden14:35
yangoonDaniel3: s/marktleiter/geschäftsleitung/14:35
paepkemarcus1: ich möchte gerade noch anmerken das man als lokale datenbank eine sqlite oder mysqlembedded nehmen sollte.14:36
marcus1danke für den Tip!14:37
marcus1was ist denn der vorteil davon?14:38
paepkees ist kein eigener prozess, der abstürzen kann und prozessorleistung frisst (sqlite)14:38
paepkeein recovery gestaltet sich afaik einfacher, falls es doch mal probleme geben sollte14:39
paepkedas konzept ist genau richtig mit der idee die POS komplett unabhängig laufen zu lassen14:39
paepkegerade die POS terminals sollten stromsparend und wahrscheinlich möglich leise sein14:41
paepkewas mir spontan noch für eine version 2.0 einfällt ist eine Zeitabgleich mit den kassen, ne überwachung ob die kasse denn wirklich ihren update-intervall einhält, nebenbei noch ein logfile in textform falls doch mal was verschütt geht (ist ja alles nur IT)14:43
Daniel3logfile ist sicher nicht das problem das noch zeitlich zu integrieren14:44
paepkewird euer POS eigentlich opensource?14:48
Daniel3ähm müssen wir nochmal mit unserem prof / unserer firma absprechen14:49
paepkemal davon abgesehen ob ihr das dürft oder nicht. gibt es ein alternativ-projekt sowas wie OpenPOS oder so?15:01
paepkeich hab nur mal mitbekommen das verschiedene Konzerne schon linux auf POS im einsatz hatten (edeka, dm, ...) die waren aber imho alle closed source15:01
marcus1es gibt eine "OpenPOS" die heißt CAO-Faktura.15:12
marcus1aber nur in einer alten version von 04/05. die neueren sind nicht OS15:12
paepkehmm wie ich sehe nicht optimal.15:18
paepkeich hoffe man sieht ein paar screenshots von eurer software15:23
marcus1wenn wir was fertig haben, dann sagen wir bescheid...15:51
udonoDaniel3: Die Frage ob ihr die Software Open-Source stellt, würde ich auch gern früh geklärt haben wollen.16:06
Daniel3udono haben gerade Herr Vähning gefragt welcher sich diesbzgl schon mit unserem Prof unterhalten hat, wird wohl GPL3 werden16:09
udonoDaniel3: Bestens16:09
-!- Timitos(n=timitos@88.217.184.172) has joined #tryton.de16:11
Daniel3gibt ja immer diese Diskussion wessen eigentum eine BA ist, eigentum der UNI/FH, der Studenten oder der Firma :)16:11
Timitosudono: @all: wir sollten uns überlegen, was wir mit origo machen. soll es bleiben, soll es zu google groups umziehen? wir sollten als deutscher teil der community auf den thread von bertrand antworten16:15
Timitosein hallo übrigens an alle ;-)16:15
paepkehi Timitos16:33
Timitospaepke: hi16:33
paepkeTimitos: ja. es doppelt zu führen macht keinen sinn.16:33
Timitospaepke: seh ich auch so. allerdings ist ein umzug auch gut zu organisieren und gut zu überlegen. daher bin ich für feedback dazu dankbar, damit wir eine gemeinsame entscheidung treffen können.16:35
paepkehat google die Infrastruktur die für die deutsche community benötigt wird? svn, mercurial? forum, wiki? whatever?16:37
paepkeimho ja.16:37
paepkeder vorteil am origo ist das auch closed source projekte drin gehostet werden können, was die entwicklung für die firmen vereinfachen könnte. wie man auch bei daniel3 sieht ist die lizenz ev. schon vorgegeben16:39
Timitospaepke: tryton ist ein open source projekt und daher möchte ich mich in erster linie mal darauf konzentrieren, wie wir die community gut organisieren können. mercurial gibt es bei beiden lösungen nicht, aber der rest ist bei google groups gegeben und scheint auch ganz gut zu funktionieren.16:42
Timitosdas mercurial thema hab ich schon länger im hinterkopf. das mit intuxication funktioniert nicht so gut. es ist unübersichtlich durch die vielen repos und das tryton verzeichnis lässt sich nur über den irc channel von intuxication verwenden.16:43
paepkenoch eine sache: ich finde beide nicht wirklich optisch ansprechend.16:46
paepkealso für neulinge, die auf tryton stossen.16:46
paepkedas wir als techniker damit zurecht kommen steht ausser frage.16:46
paepkewobei ich finde google wird (gerade auch mit wave) noch eine gute entwicklung hin legen16:46
paepkedadurch das sich die ft und es gruppe da auch schon befinden, macht es aber unabhängig davon sinn sich auch dort zu tummeln.16:48
-!- paepke(n=paepke@R8ef1.r.pppool.de) has joined #tryton.de17:08
udonopaepke: Timitos: für mich ist diese Frage gerade an die OrigoleserInnen zu stellen. Denn die sind ja die Benutzer der Plattform.17:11
-!- marcus321(n=marcus@host-091-096-163-084.ewe-ip-backbone.de) has joined #tryton.de17:13
paepkekurze frage: mit welchem toolkit wurde eigentlich das frontend von tryton erstellt?17:15
paepkeudono: Timitos: ich komm auch gut mit origo zurecht. das einzige was mich immer wieder verwirrt sind die verschiedenen emails die ich automatisiert bekomme.17:20
yangoona propos origo/google: woher die plötzliche eile? warum warten wir nicht ab, wie die diskussion über die community struktur etc. ausgeht? ich für meinen teil habe meine vorbehalte gegenüber google, und auch der wave hype wird daran nichts ändern. origo funktioniert so weit, ich sehe keinen akuten handlungsbedarf. und ich habe aus gutem grund schon gar keine lust auf lokalisierte wikis.17:23
yangoonwens übrigens interessiert: http://buildbot.openerp.com:8010/ interessante sache17:26
-!- mirjambrueck(n=mirjambr@95.89.202.18) has joined #tryton.de17:30
udonoyangoon: ich sehe momentan auch keine Eile. Aber vielleicht sollten wir das auch im Tryton Forum mitteilen, dass wir erst eingehend darüber diskutieren wollen.17:32
yangoonudono: full ACK17:32
udonopaepke: du bist wie alle anderen sysop auf origo, wenn du willst degradiere ich dich?17:39
udonopaepke: dann bist du nur noch member... aber ob das hilft weiss ich nicht17:39
paepkeudono: du hast recht mit dem diskutieren. ich hab jetzt schon einfach nur mein gehirn zu dem thema geleert.17:43
paepkeudono: ne, ich glaub das hilft nicht wirklich :-)17:43
paepkeudono: also das degradieren. verwirrt bin ich sowieso17:44
Timitospaepke: das frontend von tryton ist in gkt+ realisiert17:52
paepkeTimitos: thx17:53
Timitosudono: yangoon: paepke: ich würde auch mal eine anfrage auf origo starten und dort die meinungen einholen und dann entscheiden, ob ein umzug stattfindet oder nicht17:53
paepkeich tipp mal kurz was ins forum18:04
udonopaepke: super, vielen Dank!18:06
yangoonpaepke: cool, außerdem sollten die verschiedenen möglichkeiten vorher genau evaluiert werden, bevor man tatsächlich einen umstieg erwägt. und wie es mit der migration von alten inhalten aussieht.18:06
paepkeich hab selbst vor kurzem ein wiki wiederbelebt.  eklige angelegenheit das...18:07
yangoonpaepke: zumal origo nicht den üblichen meediawiki export anbietet:(18:08
paepkeist ja auch kein media-wiki.18:09
paepkeACTION steht auf moin18:09
yangoonpaepke: doch, ist mediawiki flavour m.e.18:09
paepkeyangoon: ja, es verwendet die syntax, aber ist glaub keines. das kann ich mit moin auch ;-)18:11
yangoonpaepke: nicht wegen der syntax, ich hab da auch schon mal was anderes geschaut und das roch ganz stark nach mediawiki, weiß grad nicht mehr was18:13
-!- essich(n=essich@f053112029.adsl.alicedsl.de) has joined #tryton.de20:08
udonohey essich, gratulation zu deinem Artikel20:55
-!- marcus321(n=marcus@host-091-096-163-084.ewe-ip-backbone.de) has joined #tryton.de20:56
essichudono: :-) Bist der zweite, der ihn entdeckt hat.21:10
udonoessich: :-)21:15
yangoonden in der iX?21:15
udonoyangoon III.21:15
udono:-)21:15
yangoonnö, II, mindestens:p21:16
essichudono: ich hab im gleichen Heft aber noch einen zweitn versteckt ;-)21:17
essichudono: Die Anektode muss ich los werden:21:18
udonoessich :-) Bundestrojaner selbst gebaut21:18
essichudono: stehe Montag morgen um 6 Uhr München Hbf, treffe einen Kollegin (die stand da noch nie ;-) und die kennt den Artikel auch schon. Dummnur, dass ich keine Zeit zum fachsimplen hatte :-(21:19
essichudono: Du bist gut :-)) Fleißiger Leser.21:19
paepkeessich: auf die verbindung bin ich auch nicht gekommen. aber hab deinen artikel auch schon gelesen. guter stil21:29
paepkeder name war mir gleich aufgefallen21:29
essichpaepke: Danke.21:30

Generated by irclog2html.py 2.11.0 by Marius Gedminas - find it at mg.pov.lt!