IRC logs of #tryton.de for Wednesday, 2012-04-25

chat.freenode.net #tryton.de log beginning Wed Apr 25 00:00:01 CEST 2012
udonograsbauer: moin, http://codereview.appspot.com/6112051/12:21
grasbauerudono: 8-)12:22
grasbauerudono: der Fehler löste erstaunliche Nebeneffekte aus12:23
udonograsbauer: Ja, glaube ich DIr.12:23
grasbauerudono: bin gerade am Schreiben eines Modules für die Zahlung meherer Rechnungen per Avis (60% done in 2 Stunden)12:24
grasbauerudono: die letzten 40% scheinen mir unmöglich, da ich leider keine Ahnung von Buchhaltung habe12:25
grasbauerudono: werd trotzdem was basteln und das dann zur Diskussion stellen12:25
udonograsbauer: Unklar bleibt es trotzdem noch. In account_invoice_cash_discount werden noch andere states verwendet bei denen ich nicht sicher bin ob die richtig sind. Mal wird auf 'discount' mal auf 'cash_discount' und mal auf 'cashdiscount' gecheckt.12:27
grasbauerja - das machts auch schwer das auf die schnelle zu durchblicken12:28
grasbauerudono: wurde vermutlich ein paar mal umgeschrieben12:29
udonograsbauer: das Modul ist von Anfang 200912:31
grasbauerudono: und erfolgreich in produktiven umgebungen :-D12:32
udonograsbauer: Ja, ich staune auch, wie so ein Fehler so lange unbemerkt bleiben konnte.13:28
grasbauerudono: Lüfter läuft - 200 Rechnungen bezahlen per Bulkoperation13:42
udonograsbauer: cool, das verspricht schnell hohe Einnahmen :-)13:49
grasbauerudono: ist leider ne kopie einer kundendb ;)13:50
-!- ralf58(~quassel@dslb-092-076-161-165.pools.arcor-ip.net) has left #tryton.de13:51
mhi1Hallo allerseits!13:56
ralf_Auch ein freundliches Hallo aus Bünde13:59
udonoHallo zusammen!14:01
udonoHeute um 14:00, also quasi jetzt, haben wir eine Diskussion veranschlagt zum Thema Origo schließt - Wohin mit der deutschsprachigen Tryton Community? (Siehe auch http://tryton.origo.ethz.ch/node/32814:04
udonosind schon alle anwesend?14:05
grasbauergalub nicht14:05
grasbauerzeitzonen beachtet?14:05
grasbauerpaepke, timotos fehlen14:06
udonoTimitos ist heute leider verhindert, lässt euch alle aber schön grüßen. yangoon ist leider auch etwas dazwischen gekommen, so dass es nicht weiß ob und wann er dazustößt.14:06
grasbauerok - fanken wir an?14:07
grasbauerfangen14:07
udonoich würde sagen ja.14:08
grasbauerwer?14:08
grasbauerwiki, Q&A - fertig14:08
mhi1Da mich hier eher niemand kennt, möchte ich mich gern mit zwei Sätzen vorstellen: Ich bin Michael Hierweck, 35 Jahre, seit mehr als 15 Jahren im Open Source-Umfeld unterwegs. Wir evaluieren seit (viel zu) langer Zeit - kommen aber mangels Zeit/Priorität nur langsam voran - Tryton für den Einsatz in meinem kleinen Unternehmen, vor allem aber auch bei der Hostsharing eG (Webhosting).14:09
grasbauerdann ist das mit dem Hosting geklärt ;)14:09
udonoIch bin Udo Spallek, virtual things, mitgründer von http://tryton.origo.ethz.ch14:10
grasbauerich bin Jan Grasnick, grasbauer UG - seit über einem Jahr intensiv mit Tryton beschäftigt14:11
ralf_Ich bin Ralf Peschke, Peschke IT-Beratung, seit Jahren an Tryton interessiert undmangels WebClient dochwieder mit OpenErp in einem Kundenprojekt unterwegs14:12
udonoMag sich sonst noch jemand vorstellen?14:13
udonoVielleicht sollten wir zunächst ein Paar Fragen sammeln: Soll es einen Umzug geben?  Welche Ziele soll die Anlaufstelle haben?14:15
udonoWelche Tools können diese Ziele erreichen?14:16
udonoa. Soll es einen Umzug geben?  Welche Ziele soll die Anlaufstelle haben?14:17
udonorrr14:17
grek324hallo14:17
udonoa. Soll es einen Umzug geben?14:17
udonob. Welche Ziele soll die Anlaufstelle haben?14:17
udonoc. Welche Tools können diese Ziele erreichen?14:17
udonogrek324: Hallo14:17
udonoGibt es noch weitere Fragen zu klären, außer der obligatorischen am Schluss: Wer macht was?14:18
grasbauerdenke das reicht14:19
mhi1Nein zu a würde heißen - die deutschsprachige Plattform schließt ersatzlos?14:19
grasbauera: Umzug muss ja bei neuen Tools14:19
udonomhi1: Würde ich so verstehen.14:19
yangoonhallo, Mathias Behrle von MBSolutions, kann leider wegen einer Besprechung jetzt doch nicht teilnehmen, vielleicht später noch, wenn es länger dauern sollte14:19
yangoonwünsche eine gute diskussion, schön euch alle zu sehen:)14:20
udonoyangoon: Danke14:20
udonob. Könnte vielleicht besser formuliert werden als: Welche Ziele verfolgen wir mit der Anlaufstelle?14:21
grasbauerb: Überhaupt so etwas wie eine deutsche Community aufzubauen?14:22
grasbauerim Prinzip gab es bei Origo schöne Ansätze - nur eben leider zu sproradische14:23
grasbauerDie Wikisseiten mit den Usecases sollten ausgebaut werden - also ein Wiki14:24
grasbauerdas Forum würde ich durch ein Q&A ersetzen - das ist schneller und man ist vielleicht eher mal geneigt, wine Frage zu benatworten14:25
grek324du meinst ein System wie werweißwas oder so?14:25
grasbauerstackoverflow-like14:26
grasbauerhttp://www.osqa.net/14:27
grek324ist natürlich auch ein tolles Syste, ich persönlich bin jedoch lieber in einem Forum unterwegs14:29
grek324vllt. weil man dort eine bessere übersicht der strucktur hat14:29
grasbauerauch ne Variante - aber wir bekommen bei der derzeitigen Schreibfrequenz keine Themenvielfalt gebacken14:30
ralf_b: Sollten wir nicht erst über die Ziele diskutieren?14:30
udonoralf_: +1. Die Tools würde ich am Ende besprechen14:31
grasbauerOK14:31
grasbauerZiel 1: Entwickler zusammenbringen14:31
ralf_Deutsche Community zum Austausch/gemeinsamen Entwickeln von speziellen deutschen Modulen?14:32
grasbauerz.B.14:32
grasbauerEventuell auch Projekte vortsellen, die nicht generisch sind, damit man wenigstens weiß, daß Lösungen für bestimmte Usecases existieren14:33
mhi1Erster Anlaufpunkt für deutschsprachige Interessenten. Zuerst Informationen zu speziellen Fragen im deutschsprachigen Umfeld, erweiterbar auch um allgemeinen Themen.14:34
grasbauerLinksammlung mit öffentlichen Repos - Hinweise auf Projekte im Entwicklungsstadium - Kommunikation über Problemstellungen im deutschen Raum (aus Entwicklersicht)14:34
grek324Nützliches Mittel um ständig wiederkehrende Fragen, Anfängerfragen und Grundlagen zu vermitteln, aber auch um Anfragen , Anregungen, Wünsche zu äußern.14:35
grasbauerFür potentielle Anwender: Möglichkeit Fragen zu stellen, um Barrieren abzubauen14:35
ralf_Anbieten von Dokumentation(Anwender, Entwickler) in gerne gesehenem PDF/ePub-Format14:37
udonoDie Anlaufstelle soll sich also an Entwickler, Fachleute(Experten), Benutzer und Interessenten wenden.14:37
mhi1Ich denke, man sollte vermeiden allzu viele Informationen von tryton.org zu wiederholen, weil das unnötig Arbeit machen und Gefahr läuft, zu veralten. (Ich weiß nicht, wie ihr das seht.)14:37
ralf_Entwicklerdoku sollte besser auf tryton.org bleiben, ohne Englisch geht es nicht. Aber Anwenderdoku auf deutsch wäre nicht schlecht14:40
grasbauergenauso - die Dokumentation auf Tryton wird auf Sphinx umgestellt - ab 1.1 kann das auch i18n. Im Prinzip könnte man die deutsche Version dann einbinden oder verlinken (wenn sie denn jemand übersetzt hat)14:41
udonomhi1: Für mich ist tryton.org eine andere Ausrichtung als die deutschsprachige community. Entwicklungsrelevante Sachen gehören für mich eher auf tryton.org, als in die deutschsprachige community.14:41
grasbaueraber eine Frage zu Entwicklerproblemen ist manchmal einfacher auf Deutsch formuliert - dann sollte man überlegen, ob man eine deutsche Mailingliste eröffnet14:41
udonograsbauer: Ich finde  es nicht so nötig Informationen/doku zur Softwareentwicklung in deutscher Sprache zur Verfügung zu stellen.14:41
grasbauerudono: ok14:41
grasbauernebenbei habe ich Nicolas gerade ein Sphinx-Template zukommen lassen: http://grasbauer.com/test/index.html - also auch auf Tryton.org ist Bewegung zu erwarten http://grasbauer.com/test/index.html14:43
udonoWas ich interessant fände wäre eine Userdoku zum server und zu jedem einzelnen Modul, die auf das jeweils installierte setup  abgestimmt ist. Mehrsprachig als gemeinsame Aufgabe der gesamten Tryton community14:44
udonoHier aber Schwerpunkt auf user doku.14:44
grasbauerJa - das wäre gut14:44
udonoDas m.E. geht inhaltlich in die richtige Richtung: https://docs.google.com/document/d/1G75w6o3FYmaH4PnVzszM9HL8qVi6Q2HOisoXzD51GVI/edit?authkey=CKSSj8IO&pli=114:45
udono(Mal abgesehen von Kapitel 1-4...)14:46
udonoups falsches Dokument :-/14:47
udonoDas ist das Dokument was ich meinte: https://docs.google.com/document/d/1wPjdd965wy0_WlQCu8nCw1zl9GJ9xa2jQHQflpiBx9814:48
grek324öffnet bei mir nur ein leeres Dokument14:49
udonoargl, muss dringen mal einen Browser Kurs bei der VHS absolvieren... https://docs.google.com/document/d/1wPjdd965wy0_WlQCu8nCw1zl9GJ9xa2jQHQflpiBx98/edit?authkey=CLK6q9gK14:49
grasbauerja - das ist gut14:50
grasbaueraber auch eher auf tryton.org zu erwarten14:51
udonoMir gehts nur um den Inhalt. Die Form ist m.E. nicht geeignet.14:51
grasbauerja - der Inhalt ist gut14:52
udonoIm prinzip wäre eine derartige Doku eine Referenz, die knapp die einzelnen Funktionen erklärt und ggf. Screenshots bietet.14:53
grasbauerja14:54
udonoDarauf aufbauend können dann Tutorials wie in 'http://tryton.origo.ethz.ch/wiki/doc Erste Schritte' erstellt werden, die verschiedene Prozesse erklären.14:55
grasbaueralso ein wiki14:56
udonograsbauer: mir egal, ist nur ein Tool. Das bisherige wiki ist nicht sehr rege benutzt worden.14:57
udonograsbauer: vielleicht auch Sphinx um PDF/ePub-Format zu erzeugen, wie ralf_ vorgeschlagen hat.14:58
grasbauerja - das kann man gut mit sphinx machen14:59
grasbauernur das sphinxs m.E. kaum Communityfunktionen bietet - also Kommentare, Fragen zu den jeweiligen Sachen15:00
grasbauerdamit könnte es passieren, daß die sachen wieder wenig Leben haben15:00
ralf_grasbauer: Das würde ich auch nicht in sphinx sehen, eher imForum15:01
grasbauerok15:02
udonoIch Resümiere mal meinen Eindruck der bisher genutzten Funktionen auf Origo. IMHO wird auf Origo das Forum am meisten aktiv genutzt. Wiki ist entweder so gut, dass es selten Änderungen gab, oder es ist schlicht irrelevant/veraltet. Downloads: nur alter kram, Blog: Nix, Issues: auch kaum benutzt.15:03
grasbauerudono: richtig15:03
grasbauerAlso ein Forum und ein Wiki15:04
grasbauerdie Wikiseiten kann man ja kopieren15:05
grasbauerund wäre schade drum, wenn die verloren gingen15:06
udonoFür mich wäre es ein erstes Ziel ein Forum zu bieten. Wiki==aktiv Wissen sammeln und pflegen: Sehe ich so noch nicht, mag mich aber täuschen.15:06
ralf_grasbauer: hängt vom Format ab: sphinx zum "Buchbinden" wäre schon nicht schlecht, kenne aber keine Wikisoftware dafür15:07
udonoralf_: vielleicht https://bitbucket.org/kevindunn/sphinx-wiki/wiki/Home15:08
grasbauerkann das moinmoin villeicht auch? http://moinmo.in/ActionMarket/PdfAction - noch nie benutzt15:10
udonograsbauer: ralf_: Wiki macht für mich nur Sinn, wenn der Content komplett überarbeitet wird. Der alte Stand ist inzwischen an vielen Stellen falsch, bspw. viele Behauptungen in http://tryton.origo.ethz.ch/wiki/was_ist_tryton15:12
ralf_Gibt es denn unter uns Bedarf, so ein "Benutzerhandbuch" (kommerziell?) zu nutzen? Ich fürchte, sonst wird es nur fragmentarisch bleiben!15:12
ralf_udono: +1 richtig15:13
grasbauerGlobal gesehen gibt es diesen Bedarf bei meinen Kunden - ich habe aber nicht die Zeit das anzubieten und weiche der Frage immer sehr geschickt aus ;)15:13
grasbauerwenn also mehr Firmen Tryton für Kundenprojekte einsetzen, kann ich mir vortsellen, daß auch ein Handbuch entstehen kann15:14
ralf_oder umgekehrt? :)15:14
grasbauerKann auch sein - ich bin aber so ehrlich, daß ich jetzt schon sagen kann, daß mein Input eher gering sein wird15:15
grasbauereine Frage in einem Forum oder Q&A würde ich dann schon eher mal beantworten15:15
grasbauerSumma. Ich denke, daß ein schnelles Format die Community bildet, die dann an einem Handbuch schreibt15:16
udonoralf_: Tryton als Anwendungsframework spricht als Benutzergruppe selten die Endbenutzer an, sondern meistens Entwickler und Integratoren. Die haben dann wiederum (innerbetrieblich oder bei den Kunden) einen Stamm an Benutzern für ihre jeweilige Implementierung. Es wäre allen geholfen, wenn wir zumindest Referenzdoku für alle Module hätten. Gilt international.15:16
mhi1Vielleicht darf ich kurz berichten, wie es mir ergangen ist: Ich habe versucht, mich über Tryton zu informieren, habe es nach Anleitung (allerding mit Python-Deployment-Erfahrung) problemlos installiert bekommen und wusste dann nicht so recht weiter, wie anfangen sollte, es mit Daten zu bestücken um Erfahrung zu gewinnen und gezielt testen zu können.15:17
mhi1Mir fehlten irgendwie Hinweise zum "einfach praktisch anfangen".15:17
grek324ja, ich tat mich auch sehr schwer rein zu kommen15:17
udonodito15:17
ralf_ich bin bis heute nicht wirklich drin15:18
grek324auch wenn mir einige Anelitungen bei origo doch sehr geholfen haben15:18
mhi1Dann habe ich versucht, herauszufinden, wie Tryton intern funktioniert (wäre eher was für tryton.org). Da gibt es Dokumentation, klar, aber mir fehlt in technischer Überblick über die Struktur, Schnittstellen, was mir wem spricht usw.15:19
udonomhi1: Das ist auch noch im stetigen Wandel alles hin zum Active record Pattern.15:20
ralf_udono: Tryton als Anwendungsframework ist mir aber auch ein Dorn im Auge. Erscheint mir mehr als Entschuldigung für mangelnde (Grund-)funktionalität!15:20
mhi1Außerdem wird "überall" erwähnt, dass es Framework und Anwendung ist, aber erkannt, was noch Framework und was Anwendung ist, habe ich bis heute nicht so richtig. Insbesondere ist mir nicht klar, worauf ich aufsetzen würde, wenn ich eine ganz andere Anwendung entwickeln wollte.15:20
grasbauerralf_: Auf die Funktionalitäten des Frameworks ;)15:21
mhi1Und ja, ich kann Sourcen lesen, aber ohne Einstiegshilfe versprach das mehr zukosteten als ich hatte leider.15:21
mhi1Das soll keine Beschwerde sein, sondern ein Hinweis, was man vielleicht anbieten könnte.15:21
udonoEs IMHO ist eine politische Entscheidung die von B2CK getroffen wurde und gilt für tryton.org. Sie  wollen sich womöglich den Ärger der Kunden von Dienstleistern die auf Tryton setzten ersparen. Überhaupt der Benutzersupport ist nicht wirklich in deren Interesse, wie es mir scheint.15:22
grasbauerdas finde ich mittlerweile auch ok so15:23
udonoWir können machen was wir wollen beim Aufbau einer deutschsprachigen Anlaufstelle.15:24
grasbauerdie Core_Hacker kümmern sich um den Core - der Rest muss aus der Community kommen. Wenn also Funktionalität vermisst wird, muss man ein Modul schreiben15:24
grasbauersolche Sachen zu koordienieren sollte Aufgabe der Community sein15:26
grasbauerund kann in einem ersten schritt in den lokalen Communities passieren. Typisches Beispiel wäre hier z.B. Ist-Versteuerung15:27
udonograsbauer: das geht wenn man bereits eine community aufgebaut hat und es viele Leute gibt die dannach suchen sich zu beteiligen. Momentan sehe ich das noch nicht. Das einzige Projekt das für mich wahrnehmbar auf Tryton basiert, aber eine eigene community aufgebaut hat ist gnu health/medical.15:27
grasbaueryepp - das liegt aber auch etwas daran, daß die tryton.org-Leute etwas zu Nerdig sind - da können Hemmungen von Neueinsteigern entstehen. Zumal das auch alles auf Cedk lastet.15:29
grasbauerum so mehr ist eine lokale Community mit niedrigen Barrieren wünschenswert - deshalb kam ich auf das Q&A - da ist sicher schneller mal ne Frage gestellt und beantwortet und potentielle User finden das dann auch wieder15:31
grasbauerwenn fragen immer wieder gestellt werden, nimmt man sich ja vieleicht die Zeit, diese mal abschleißend auf eine Wikiseite etwas näher zu erläutern15:33
mhi1Blöde Frage, aber wie sieht sich die dt. Community? So eigenständig, dass sie wie GNU Heath einen Ableger entwickeln würde, der den lokalen Anforderungen entspricht? (Ich dachte eher an eine lokale User Group.)15:33
mhi1Ich frage nur, damit es das besser verstehe.15:34
udonomhi1: Das ist eine 1.000.000 EUR Frage.15:34
mhi1Sorry, sprengt mein Budget.15:34
grasbauerich würde sagen User Group die sich durch Gemeinsamkeiten wie Sprache und Steuerrecht definiert ;)15:35
grek324jo, und paierlayout15:35
grek324*papier xD15:35
udonomhi1: Aufgrund der Modularität von tryton ist so etwas technisch jedenfalls möglich.15:36
grek324Mit einer deutschen Community und einem einfacheren Einstieg würde Tryton natürlich häufiger eingesetzt werden, aber auch häufiger direkt ohne Anpassungen. Wobei ich der meinung bin das unterm Strich trotzdem mehr raus kommt, da viele Unternehmen erst nach und nach Anpassungen brauchen.15:39
grek324ich hoffe natürlich das dann dort auch community-module veröffentlicht werden können, glaube aber nichtmal das dies das Geschäft mit individuellen beeinflussen würde15:41
udonoDas schlimme für mich ist, dass wir für Kunden Lösungen entwicklen, die dort eingesetzt werden und funktionieren, ich aber als Kleinunternehmer nicht in der Lage bin mein eigenes Geschäft adäquat mit Tryton abbilden zu können.15:41
grasbauerudono: Ich mache das mittlerweile - was fehlt ;)15:42
ralf_udono: Genau das war beim Konkurrenzprodukt mein Einstieg: Selber leiden, anpassen und lernen. Aber Tryton ist mir da noch zu weit entfernt: Buchhaltung, Angebote, Aufträge15:43
grasbauermach ich mittlerweile alles mit Tryton - genau solche sachen kann man gut in einem Forum diskutieren15:44
udonoZuverlässige und gob konforme Lösung für istversteuerung, USTVA, Anbindung an Steuersoftware.15:44
ralf_abgesehen vom fehlenden Webclient könnte man damit auch mal auf einen Kunden losgehen. Nach einem Reinfall vor 3 Jahren habe ich mich das nicht mehr getraut15:46
grasbauerudono: ganau - da könnte man schön ideen sammeln ind einem tool unserer Wahl. anbindung steuersoftware fehlt mir noch - das schreibe ich per Hand aus dem Output eines proteus-scripts in die Schlitze von Taxbird15:47
grasbauerralf_: Webclient finde ich nicht so wichtig - es gibt da aber schon zwei Prototypen15:47
udonoralf_: ich komm von SQL-Ledger über mehrere Jahre Lx-Office dann OpenERP und seit 2008 Tryton.15:48
grasbaueralso: wie nun?15:50
grasbauerudono: du leierst Timitos die tryton.de aus dem Kreuz?15:51
mhi1Provokative Frage am Rande: taugt Tryton jetzt eigentlich für den Einsatz in D oder nicht? Zum Thema: vielleicht sollte man dies auf der dt. Portalseite dokumentieren und *belegen* sowie ein klare Roadmap/Status-Übersicht?15:51
grasbauermhi1: Tryton taugt in D denk ich, wenn Soll-Versteuerung15:52
grek324mit anpassungen und steuerberater xD15:52
grasbauerzudem ist es ja ein ERP-Framework und nicht auf Buchhaltung begrenzt15:53
mhi1Ich könnte mir vorstellen, dass *das* etwas konkreter die Leute interessiert, die Tryton zum ersten Mal sehen.15:53
mhi1Zusammen mit use cases, was praktisch wo (d.h. Referenzen) geht.15:54
mhi1Gern auch mit Hinweis, wer es da implementiert hat.15:54
mhi1Aber nur meine Minung.15:54
mhi1Meinung.15:54
udonoIch fasse mal zusammen: Über die Zielsetzung und die Realisierung eines Portals (Wiki, Zusatzfunktionen, etc pp.) sollten wir uns vielleicht nochmal getrennt unterhalten. Hier gibt es bisher die beiden Zielrichtungen: Lokale User Gruppe oder eigenständiges Projekt auf Basis von Tryton (wie GNU Health/Medical). Forum/Mailingliste für Diskussionen wollen alle haben. Stimmt das so?15:55
ralf_Gibt es denn irgendwo ein frei verfügbares Modul für eine einigermassen funktionierende, deutsche Buchhaltung? Oder könnte und würde jemand so etwas zur Verfügung stellen?15:56
grasbauerEigenes Projekt auf Basis Tryton finde ich zu hoch gegriffen - Health ist ja wirklich eine Branchenlösung so wie unser Projekt für Beschichtungsunternehmen15:57
grek324ja15:58
udonograsbauer: ja, aber vielleicht kann man sich 80% der Probleme eines Kleinunternehmens als Ziel vornehmen, ohne die Branchenfunktionen.15:58
ralf_Die Basics für D finde ich schon sehr anspruchsvoll, aber wenn nicht die deutsche Community, also wir, wer dann?15:58
grasbauerudono: Ja - m.E. fehlt da ja nicht viel15:59
udonoralf_: vielleicht findest du hier etwas: https://bitbucket.org/ukoma aber auf Version und Issues achten.16:00
grek324Häuptsächlich ist-versteuerung nud einfache rechnungsanpassung16:00
grasbauernur das kleine Modul Ist-Versteuerung - und wie gesagt - ich hab mir da schon was zurechtgestrickt - da können wir gern dran weiterarbeiten16:00
grasbauergrek324: was meinst du mit rechnungsanpassung?16:00
udonoes fehlt auch ein KMU Kontenrahmen.16:01
grasbauerdas ist Fleiß16:01
grek324Naja, dass es für einen  Laien möglich ist die Rechnung anzupassen, logo einzubinden, Seitenzahl anzeigen ust das will odch eigentlich jeder16:02
grek324ust = *usw.16:02
mhi1KMU Kontenrahmen? Also neben SKR03 auch 04 und IKR etc?16:03
grasbauergrek324: ok - das hatte ich jetzt nicht als Problem gesehen16:03
grek324bei OpenERP läuft das mit dem Einrichtungsassistent xD16:04
udonoKMU Kontenrahmen entspricht in der Gliederung der Anlage EÜR zur Steuererkärung16:05
grasbauergrek324:  ok - das ist ne typische Frage für ein Forum - die kann dann einfach beantwortet werden16:05
grek324also was ich damit sagen will ist das es schön wäre wenn es auch eine sammelstelle für kleinere Anpassungen gäbe auf der Seite16:05
grasbauerudono: das habe ich jetzt mal angefangen - habe aber abgebrochen wegen keine Lust mehr - da können wir uns wirklich mal zusammentuen16:07
grasbaueralso: ich bin für Wiki und Q&A16:07
udonogrek324: Ja, anpassen aller Dokumentenvorlagen auf Briefpapier in D-AT und CH. Zusätzlich vielleicht mehr Felder bei der Einrichtung um in der Regel ein manuelles Editieren komplett zu ersetzen.16:07
grek324udone: genau16:08
grek324*udono16:08
udonoDer Dump des bestehenden Wikis liegt mir im csv-Format vor. Dort sind die Texte im Mediawiki- Format enthalten.16:09
grek324ich bin deswegen für ein Forum, da sich damit auch leichter Umfragen, Wünsche usw. erstellen lassen16:09
udonogrek324: Ja, mir reicht für den Anfang auch ein Forum/Mailingliste.16:09
grasbauerjepp16:10
udonoNochmal Zusammengefasst: Die Ziele beim Umzug sind: Bereitstellen von Forum/Mailingliste und Wiki. Ist das für alle ok?16:11
grasbauerwobei ich immer noch für q&a bin, da dort der Administrative Aufwand geringer ist. Foren brauchen Forenadmins16:11
grek324ja16:11
grasbauerhosting wo?16:11
mhi1Ich hatte angeboten, dass wir das sponsorn. Also ein passendes Paket mit dem was man so brauchen könnte.16:13
grasbauerok16:13
udonograsbauer: Q&A kann m.E. nur zusätzlich zu Forum und ML laufen, da sich Diskussionen nicht auf Fragen und Antworten beschränken, sondern auch Planung oder Abstimmung sein können. Ich würde jetzt beim Umzug zunächst darauf verzichten und ggf. ein FAQ im Wiki anfangen.16:13
mhi1Grundsätzlich könnten wir auch die Updates der Software machen, so lange es keine Software ist, die wir nicht kennen und bei der Einarbeitung wahnsinnig kompliziert wäre.16:14
mhi1Also wenn jetzt jemand mit JBoss Portal oder solchen "Monstern" kommen würde, müsste wer anders die Administration machen.16:15
grek324also ich würde mich bereit erklären das Forum mit zu managen *spam /themen erstellung / fragen^^16:15
grasbauerwelche software? kenne nichts herausragendes auf pythonbasi16:16
grasbauer+s16:16
mhi1Suchen wir eher ein all-on-one Tool, wie Redmine (Forum, Wiki, News, Tracker) oder einen Satz einzelner Lösungen?16:16
mhi1all-in-one natürlich16:17
udonograsbauer: Versteh mich nicht falsch. Deine Q&A Idee finde ich prinzipiell gut, nur finde ich sollte man bei wenigen Leuten zunächst wenige einfache Tools zur Verfügung stellen um die Eintrittschwelle niedrig zu halten.16:17
udonomhi1: Mir wäre wichtig das Mailingliste und Forum eins sind, so wie bei google-groups.16:17
mhi1Sowas suche ich auch noch...16:18
grasbauerudono: q&a finde ich perönlich sehr einfach - ist ja im endeffekt auch nur ein forum, bei dem die beiträge bewertet werden - bin da aber offen16:18
mhi1Ok, und wie bastelt man das mit Mailinglisten zusammen?16:18
grasbauerwir haben sowas in unserem cms - da kann man inhalte per mail posten, wird per imap ausgelesen und zugeordnet16:19
grasbauerdenke das man das auch in andere software bauen kann - ich habe nur keine lust mit php rumzufrickeln16:20
mhi1Vermutlich will man ja auch beide Richtungen haben und das Threading erhalten.16:21
udonoMir würde eine google-groups vollkommen ausreichen was Forum und Mailingliste angeht.16:22
grasbauerich persönlich kann google-groups nicht leiden - ist aber sicher die schnellste lösung16:22
udonoWie alle anderen tryton Diskussionsseiten auch.16:22
udonoMan brauchte für die Kommunikation nur ein Login und könnte Tryton komplett abdecken Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Anwender oder Benutzer.16:24
grek324eigentlich die beste Lösung, auch wenn ich mich bisher immer ein wenig gegen google gewehrt habe und lieber meine software aif meinem server laufen lasse16:25
ralf_ich mag eigentlich kein google, aber wenn es nichts besseres gibt !?16:27
grek324...16:27
grasbaueres ist tatsächlich die schnellste lösung - sie hat nur einen nachteil - Tryton wird aus Marketingsicht nicht individuell wahrnehmbar für Interessenten16:27
mhi1Ich schrieb ja oben, ich kenne nichts, obwohl wir sporadisch nach vernünftigen Mailinglisten/Webforen/News-Kombis gesucht haben.16:27
udonograsbauer: Tryton und Marketing, ein Thema für sich...16:28
grasbauerudono: Ich hatte das ja schon mehrfach auf dem Schirm16:30
ralf_was kann denn Tryton selbst in dem Bereich? Das wäre doch die Ideallösung!16:31
udonograsbauer: Was genau heißt für Dich: Tryton wird aus Marketingsicht nicht individuell wahrnehmbar für Interessenten ?16:31
grasbauerdas ist nicht die Aufgabe von Tryton denk ich16:32
ralf_Wiki und automatisches Mailen wird von meinem OpenErp-Kunden als selbstverständlich genommen und genutzt16:33
udonoralf_: Ist mir zu kompliziert. Die Leute sollen EMail schreiben oder in ein Forum posten können. Mehr will ich nicht erwarten wollen.16:33
grasbauerich denk auch, daß es dafür genügend lösungen gibt, die in kurzer Zeit an den start gebarcht werden können16:34
grasbauerwir können ja zunächst mal ne mailingliste aufmachen um die sache weiterzuverfolgen16:34
ralf_sorry, ich muss für ein paar Minuten weg!16:35
mhi1Ich kann gerade nicht folgen? Was hat "Wiki und automatisches Mailen" mit unserem Thema zu tun?16:35
grasbauerwiki ist falsch16:35
grek324Neue Beiträge im Forum oder Antworten wandern automatisch in die Mailing liste16:35
grasbauerudono meinte die funktionalität der google-groups, thredas per mail zu verfolgen und zu beantworten16:36
udonogrek324: google groups erlaubt es auch, direkt im Browser zu atworten, also quasi forum.16:36
udono*antworten16:36
mhi1ok, ich dachte es ging um eine Funktion von OpenERP.16:37
udonomhi1: ja, ich glaube ralf_ meinte das auch.16:37
grasbauerwas openerp alles kann ;)16:38
udonoWie stehts mit einem WIki? Welche Technologie können/sollen wir da nehmen?16:40
grek324Was haltet ihr von Joomla, da gibt es Foren, Wikis, Mailinglisten als Plugins?16:40
grasbauergrek324: ich halte Joomla für den Belzebub16:40
yangoonACTION kurz back16:41
grek324war mein erstes CMS, nutze es immer noch für meine erste Webseite, ich mag es. Es ist einfach.16:41
grasbaueraber ich denke auch, daß eine Diskussion über die Tools ähnlich endlos ist wie die Frage Mac oder PC16:42
yangoonein wichtiges augenmerk bei der eingesetzten software wäre für mcih die portabilität, also einfacher export/import in eine andere instanz16:42
grasbauerdas erwartet man ja eigentlich von software16:43
yangoondamit es nicht wieder zu so einem csv Export kommt, wie wir ihn jetzt offensichtlich haben16:43
yangoonvon daher standardsoftware wie mailman oder mediawiki, wenns jemand hosten will16:43
grasbauermailman ist auch der overkill16:43
yangoonmailman ist eigentlich recht simpel16:44
grasbauerkann zwar alles - nervt aber beim konfigurieren16:44
grek324und als software für das Forum?16:44
yangoonich kanns jetzt auf die schnelle nicht zurückverfolgen: gibt es eine präferenz selbst hosten <-> auf hosting zurückgreifen16:45
yangoon?16:45
udonoyangoon: Ist mailman nicht die Technologie die mir regelmäßig mein Passwort im Klartext zuschickt für den Fall dass ich es vergessen haben könnte?16:45
grasbauerhab ein paar instanzen bei uns laufen - nehme für mailinglsiten jetzt aber immer http://mlmmj.org/16:45
yangoonudono: kannst du abstellen16:45
udonoyangoon: aber es speichert doch dann passwörter im Klartext, oder kann man das auch abstellen?16:46
yangoonudono: von wieviel geknackten mailman instanzen hast du schon gehört?16:46
yangoonudono: umgekehrt gefragt: gibt es exporte von google groups?16:47
yangoonwenn es jemand aus dem kreis hier übernehmen will, das zeuch zu hosten und zu pflegen und es ist einigermaßen standard, dann würde ich das wie einige andere auch google vorziehen16:48
yangoonansonsten die besten verfügbaren standards nehmen wie evtl google groups und evtl. http://wikkii.com/wiki/Free_Wiki_Hosting?16:50
grek324hosting haben wir angebot von  mhi1, forum würde ich gerne mithalfen wenn nicht sogar den größten teil übernehmen, spam usw16:52
yangoonmuss leider schon wieder weg, sorry, aber in diese richtung(en) würde es für mich gehen16:52
udonoyangoon: Danke16:52
grek324yangoon: bye16:52
mhi1Ich muss ebenfalls kurz weg, ich lese das gleich nach. (ca. 15 Min.)16:54
grek324für die Wiki Suche: http://www.wikimatrix.org/16:55
grasbauersoll ich mal ne mailingliste einrichten? temporär?16:56
grek324gerne16:57
grasbauertryton@grasbauer.com z.B. - will mal mein modul zuende schreiben - BulkPayInvoice16:57
udonograsbauer: temporär und dann nochmal umziehen?16:57
grasbauernur bis alles geklärt ist - die vorrede der deutschen community können wir dann auch wegwerfen16:57
udonograsbauer: aber dazu haben wir ja noch origo bis ende Mai16:58
grasbauerok16:59
grasbauerdann so16:59
udonovor lauter Optionen fällt mir die Wahl echt schwer... an mailman stört mich dass es nur mailingliste aber nicht forum ist.17:01
udonoDie Gefahr eines übernächsten Umzugs halte ich bei selbsthosten und fremdhosten für etwa gleich - auch bei google ist nicht klar ob groups nicht auch eingestellt wird.17:04
udonoWie verfahren wir weiter?17:04
grasbauerich guck mal wie man mlmmj ins web bekommt - ne form die dann an die liste postet kann ja nicht das problem sein:17:04
udonograsbauer: mach dir bitte nicht zuviel Arbeit.17:05
grasbauerdas sind fingerübungen17:05
grasbauerjetzt mal ne frage zum Handling von Zahlungsavisen in Tryton: sollte das Modul auch den fall abdecken, daß ein Teil ausgebuhct wird, weil der Kunde 10 Cent weniger überwisen hat und das dem Empfänger egal ist?17:14
grasbauerudono: ist das skontomodul von dir?17:19
udonograsbauer: nein, von timitos17:19
grasbauerok: dann muss ich mir das mal durchlesen17:20
grasbauerich glaub das function-field amount_to_pay_today sollte auch  skonto beachten17:21
mhi1ACTION lauscht wieder17:25
udonomhi1: Welche wikis habt ihr im repertoire?17:26
mhi1Also erstmal läuft bei uns eigentlich alles, was irgendwie PHP, Perl, Python, Ruby, Lua oder ähnliches spricht, auch Daemons wie Tomcat, Zope, WSGI-Implementierungen. Praktisch haben Leute aus unserem Team zumindest Befassung mit MediaWiki, DokuWiki, MoinMoin, Trac (mit Wiki), Redmine (mit Wiki) und JSPWiki. Können auch mehr sein, da weiß ich es aus dem Kopf.17:32
ralf_bye, ich muss endgültig weg für heute17:35
udonomhi1: Ok, danke.17:35
udonoralf_: see you17:35
udonoIch denke wir haben genug für heute diskutiert. Wir sollten das Thema vielleicht nochmal auf http://tryton.origo.ethz.ch/wiki/umzug_bis_2012_05_31 zusammenfassen und einen neuen Termin ausmachen, wo wir Nägel mit Köpfen machen.17:46
mhi1Das klingt sinnvoll.17:49
udonoOk, dann erkläre ich die Diskussion zum Thema Origo schließt - Wohin mit der deutschsprachigen Tryton Community? (Siehe auch http://tryton.origo.ethz.ch/node/328 für beendet.17:51
paepkesorry. ich hatte nen kurzfristigen termin.17:51
paepkehehe.17:51
udonopaepke: kommst gerade rechtzeitig :-)17:51
paepkeja. ums ergebnis zu begutachten :-)17:51
paepkeACTION liest grad das chatlog nach17:53
grek324hat mich gefreut, bis bald17:53
udonogrek324: see you17:53
paepkeirgendwie ist die diskussion abgedriftet?17:57
udonopaepke: ja, das auch. Die Ziele sind noch sehr schwammig.17:58
paepkeda grasbauer hier aufm osqa rumreitet: ich selbst betreib ein osqa. aber ich find es selbst suboptimal17:59
paepkeaber um längen besser wie ein forum.17:59
mhi1Vielleicht sollte man zunächst formulieren, was die Community eigentlich leisten soll.18:00
grasbauerpaepke: ich reite nicht! ich finde die Idee nur etwas frischer als ein forum ;)18:00
mhi1Daraus die Ziele für deren Internetplattform ableiten und dann da weitermachen, wo wir drüber sprachen.18:00
paepkeosqa hat ne sehr niedrige einstiegsschwelle.18:01
paepkeniedriger wie ein forum wie ich finde.18:01
grasbauerpaepke: das war meine intention18:01
paepkegrasbauer: deshalb hatte ich mich auch für osqa entschieden und nicht für ein bulletin board oder forum18:01
paepkemhi1: ich würde die diskussion unabhängig führen mit was will eine community. und vor allem will man eine community18:02
grasbauerpaepke: ich habe dachte nur an die menge der posts in origo - irgendwie brauch man sich über community nicht so viele gedanken machen, wenn überhaupt keiner wahrnehmen kann das es sowas im kern gibt18:03
grasbauerich denke da eher pragmatisch - irgendjemand wirft einen blick auf tryton. wenn er ein echter entwickler ist, liest er dokumentation, guckt in den quellcode und stöbert ein bisschen in den googlegroups rum. dann trifft er irgendeine entscheidung18:05
grasbauerwenn jemand nicht so technisch ist, hat er ganz andere fragen - die kann dann eine offene community beantworten - das ist dann irgendwie eine andere ebene18:06
paepkewenn man in deutschland weiterkommen will braucht man in irgend einer form ein eigenes produkt.18:06
paepkewas ich hier immer so lese ist das es massiv know how gibt. virtual things hat sich der Finanzbuchhaltung angenommen, was offensichtlich einen riesen teil einnnimmt. das scheint für viele integrativ zu sein für tryton.18:07
paepkedazu gibt dann noch implementationen wie von dir Jan im automotive sektor.18:08
grasbauerja - aber das ist ja nicht massiv im gegensatz zu anderen frmaworks18:08
grasbauerdie menge der entwickler ist galub ich eher überschaubar18:09
paepkeIMHO: man müsste zusammenarbeiten und eine art e.v. oder genossenschaft gründen mit ner klaren abgrenzung um den eigenen business-case zu sichern. und darauf kann man ne deutsche präsenz bauen18:09
paepkeso. das ist denke ich das größte problem in deutschland.18:09
paepkebzw tryton und deutschland.18:09
paepkeman muss sich finde ich verabschieden davon das tryton eine fertige anwendung sein will.18:09
grasbauerhab ich mich schon lange18:10
paepkeeine community mit usern bekommt man finde ich nur wenn man ein produkt hat. wie z.b. debian, libreoffice.18:10
paepkemir ist keine community ausserhalb von entwicklern von z.b. gtk oder qt bekannt.18:11
grasbauerdas glaub ich nicht - django, pylons oder zope haben communities18:11
paepkevon entwicklern18:11
paepkefür django gibts ja auch nen e.V.18:12
grasbauerja - da ist ja auch tryton anzusiedeln - ich glaub nicht, daß tryton das nächste lexware wird18:12
grasbauerich geb jetzt mal ne ganz klare Analyse ab, ok?18:13
mhi1Plone ist im Prinzip so ein Hybrid aus Framework und Lösung, da gibt es auch Leute in der Community, die eher keine Entwickler sind.18:13
paepkegenau. und man kann sich hier überlegen ob es sinn macht dafür jetzt eine deutschen anlaufpunkt zu haben.18:13
grasbauerJetzt ich mit Analyse ;)18:13
mhi1Dennoch kommt man um Entwickeln im professionellen Einsatz nicht umhin, weil die OOTB-Lösung nicht passt.18:13
grasbauerWas sind die typischen Einstiegsszenarien?18:14
grasbauerSchnauze voll von OpenErp - das sind eher gute Programmierer - die Entscheiden sich auf einer Metaebene18:15
grasbauerSchauze voll von einem eigenen System und auf der Suche nach einer Lösung, die noch schlank, eventuell GPL und auf dem man schnell ein eigenes Projekt aufziehen kann - das waren zum Beispiel wir18:16
grasbauerund dann gibt es eine große gruppe von leuten, die entfernt entwickler sind,  aber eigentlich noch keine ahnung vom bereich ERP haben - die wollen zum kennenlernen erstmal Tryton für sich selbst evaluieren18:18
grasbauerwenn die sich eingefuchst haben, empfehelen die auch mal einem Kunden Tryton - vorher ist das risiko des scheiterns aber zu groß18:20
grasbauerwenn man die mit einem Modul für EÜR beglückt, wächst die community von allein18:20
grasbauerund dann kommt es auch zu Kooperationen, weil es größere Projekte werden können18:22
paepkeso. und jetzt die frage: was bringt einem deutschen programmierer am meisten als anlaufstelle?18:25
udonopaepke:IMHO irc, forum/ML18:26
paepkeund nur fürs protokoll: ich halte von den google-services nix. man macht sich als community einfach zu abhängig von einem unternehmen.18:26
paepkeudono: ja, die typischen ansätze quasi jedes software unternehmens.18:27
paepkewas ich zum beispiel wichtig finde ist eine aussage zu treffen: hey, es gibt auch in deutschland leute, die sich damit beschäftigen.18:27
paepkewenn die noch für umsonst ihr know how teilen umso besser.18:28
grasbauerdamit sind wir fertig. ML und Forum müssen nur integriert sein - sonst macht udono nicht mehr mit18:28
paepkeähm integriert?18:28
paepkegoogle-groups fanboy ;-)18:28
paepkealso die integration von origo und ML war grausig18:29
grasbauerja18:29
paepkemail api gut und schön, aber das war furchtbar implementiert18:29
grasbauerdas bekommen wir aber selber hin18:29
paepkehier gefällt mir die integration bei redmine ganz gut. aber ist halt für mich ein horror das ruby zu betreiben18:29
udonopaepke: Furchtbar grausig. Ich hab nie gesehen, wenn jemand auf meinen Reply geantwortet hat.18:29
paepkeACTION nutzt intern redmine selbst18:30
paepkeman hat bei redmine alles schön integriert, aber es macht für die python basierte community hier schwierig wenn man ne anpassung machen will18:30
grasbauerwenn man sich es richtig überlegt hat roundup eigentlich die beste mailintegration18:30
paepkemir ist allerdings ausser trac (was ich auch grausig finde) nix bekannt.18:31
grasbauerich hab in unseren roundup mit einer wiki-funktion versehen18:31
paepkeroundup ist aber auch nur ein ticketsystem, oder? und das brauchen wir hier ja auch nicht?18:31
paepkeund zum thema deutsche doku: ich habs gesteckt. es wird alles zu speziell.18:32
paepkezu viele anwendungsfälle18:32
grasbauerwenn man es sich genau überlegt ist ein ticketsystem ja auch nicht soweit von einem forum: Frage und Antworten18:32
paepkehier finde ich ein osqa ganz nett: "ich möchte gerne meinen briefbogen anpassen"18:32
grasbauerok - osqa - haste mal in den code geguckt?18:33
paepkeosqa - ja ich betreib ne instanz. wird besser mit der zeit ;-)18:33
grasbauerdas hat doch sicher ein "Ich möchte per mail informiert werden"-Knopf18:33
paepkedie leute sind ganz nett beim bugfixen im irc18:33
paepkegrasbauer: ne das nutz ich nicht. ich versuche wieder vom mailing wegzukommen. andere leute nutzen das afaik18:34
paepkebzw man bekommt ne mail wenn jemand auf deine frage antwortet.18:35
grasbauerwenn was neues gefragt wird, kann man sich doch sicher auch ne mail schicken lassen18:36
paepkeich schieb das per rss-parser in richtung twitter :-)18:36
grasbauerwenn die im betreff [Frage15] hat und man daruf antwortet, kann man das doch easy an ne mailingliste senden und dann den post in die db schreiben18:37
grasbauerich glaub das sind 50 Zeilen code18:37
-!- StFl(~stfl@213-193-101-50.static.cablecom.ch) has left #tryton.de18:37
paepkealso man kann sich über alles mögliche informaieren lassen18:38
paepkeneuer benutzer, neue frage, neue frage passend zu meinen tags die ich subscriben will18:38
grasbauerklingt doch alles gut - so ein ding und ein wiki - konsequenterweise MoinMoin wegen python18:39
grasbaueretwas css - dann auf leute warten, die es benutzen18:39
paepkegrasbauer: es braucht ne gewisse zeit und läuft dann fast automatisch18:40
paepkeich mag halt den stackoverflow charme18:40
paepkeaber spam ist wie bei einem forum nicht zu unterschätzen18:40
grasbauerdas kann man aber sehr leicht beheben18:42
grasbauerwir haben in unserem cms niemals spam18:42
grasbaueroder meinste handgeschriebenen spam?18:43
paepkene. auto-spam.18:43
paepkeich hab z.b. openid-auth ausgeschalten nachdem da viel krempel rein kam.18:43
grasbauerper post request?18:44
paepkehatte keine zeit mich drum zu kümmern. müsste mehrstufig gewesen sein.18:44
paepkealso user anlegen, frage posten.18:44
paepkeosqa hat halt einfach ne gewisse verbreitung.18:45
paepkereichweite macht immer intressant18:45
paepkefür script-schreiber18:45
grasbauerdenke das ich da ne lösung habe - bot ist ja auch nur ne maschine, die gern in honeypots tritt18:46
grasbauerda reicht in der regel ein hidden field18:46
paepkeegal wir driften hier total ab.18:47
grasbauerbierchen!20:31
udonoprost20:32
grasbauerauch eins?20:34
yangoonhier!20:35
grasbauerwerd mir gleich noch ein schäpschen dazunehmen - habe gerade ne halbe stunde etwas geprintet und dabei etwas erwartet, was niemals eintreten kann :-/20:37
yangoonja wenns mit schnäpschen besser wird, hau rein...;)20:38
grasbauercash_discount rocks20:40
grasbauermal eine realweltfrage aus dem bereich der Zahlungsavise: bezahlt man auch Teilzahlungen per Avis - oder sollte ich das ausschleißen?20:42
udonograsbauer: keine Ahnung.20:58
udonograsbauer: musstest du cash_discount weiter patchen?20:58
grasbauerudono: im moment noch nicht - aber überlegen, wie weit ich mein modul davon abhängig mache20:59
grasbauerjetzt zum beispiel denke ich darüber nach, was passiert, wenn rechnungen mit verschiedenen skonti per avis bezahlt werden21:00
udonograsbauer: ich meite bezüglich: (2012-04-25 17:20:03) grasbauer: ich glaub das function-field amount_to_pay_today sollte auch  skonto beachten21:01
udono*meinte21:01
grasbauerudono: ich hab mich denk ich geirrt - amount_to_pay_today meint glaub ich eher überfällig21:03
udonograsbauer: ok. Du kannst das ukoma Modul auf bitbucket auch relativ einfach forken, und dann einen pull request stellen. Dann können wir entscheiden Deine commits bei ukoma zu integrieren. Ich weiß nicht ob du das kennst?!21:04
grasbauerschon ma geguckt - aber die vier zeilen haste ja schon gemacht21:05
grasbaueransonsten ist ja alles gut21:05
udonograsbauer: Ja, ich meinte wenn es um neue Features geht.21:05
grasbauerudono: ok21:05
grasbauerudono: ich opera da sowieso gerade in einem feld rum, welches ich eigentlich nicht verstehe21:07
grasbaueraber das war eine dringender kundenrequest - die machen serienproduktion und da wird eigentlich immer mit verschiedenen skonti per avis bezahlt21:08
grasbauerdafür bekomme ich sicher einen kaffee und einen keks von der buchhalterin21:09
paepkewill tryton eigentlich nicht aufn linuxtag?21:11
paepkeauch gerne als Vortrag. 30 min?21:14
grasbauerpaepke: fragst du da jetzt oder machst du das?21:14
paepkeich frag das bei euch an.21:14
paepkeACTION is linuxtag orga-honk21:15
grasbauerudono ist ein begnadeter redner - ich lass das mal lieber nach der erfahrung auf der tryton-con21:15
grasbauer>:o21:16
paepkeudono: ja. du. wie wärs mit dir?21:16
grasbauerudono: du erinnerst dich an mein gestammle in Liege?21:16
udonopaepke: Nicht angeplant bei mir. Vielleicht beim nächsten Mal.21:16
paepkeman darfs auch auf deutsch machen.21:16
paepkealso ich fänds schon cool21:16
udonograsbauer: du erinnerst dich hoffentlich auch an mein gestammel.21:16
paepkeach kommt leute :-)21:17
paepkeihr habt alle euren charme21:17
grasbauerudono: es war besseres gestammel, weil ihr fürzisch jahre vom ami besetzt wart21:17
paepkegrasbauer: dann müsstest du ja perfekt nach berlin passen21:18
paepkeleiptsch - börlin.21:18
grasbauerpaepke: was gibts es für gratifikationen?21:18
paepkene goldene banane?21:19
grasbauerpaepke: dann bin ich dabei21:19
paepkegrasbauer: mal ehrlich: 12000 besucher im letzten jahr. ihr könnt tryton schon ein wenig pushen. aber auch intressant fänd ich auch "opensource erp im deutschen produktiveinsatz" oder so.21:20
grasbauerpaepke: ich hab schiss - aber im prinzip muss es jemand machen, sonst wird das nei was mit der ablösung von SAP21:20
paepkeafaik ist das Social event mit Bei fürn speaker.21:21
paepkeall-incl. party am donnerstag.21:21
paepkehotel wahrscheinlich auch21:21
udonopaepke: Der linuxtag ist in einem Monat und fällt genau in meinen Urlaub... ich kann leider wirklich nicht.21:22
grasbauerudono: urlaub?21:22
paepkeudono: super. dann hast ja frei.21:22
grasbauerpaepke: Ich würde es machen, weil mir eigentlich alles egal ist - aber nur auf sächsisch21:22
paepkegrasbauer. da bist du nicht der einzige :-)21:23
udonograsbauer: +121:23
paepkedialekt macht sympathisch21:23
grasbauerpaepke: inkompetenz hebt das wieder auf21:23
paepkehier eintragen: https://vcc.linuxtag.org/21:23
grasbauerpaepke: mist - geht nicht - oder wird höchst unsicher21:24
paepketue es. es gibt kein versuchen :-)21:24
grasbauerpaepke: die Ärzte haben gesagt, daß ich am 21. ein Kind bekomme21:25
paepkegrasbauer: ich glaub die lügen dich an21:25
paepkegrasbauer: ist übrigens +- 2 Wochen mit dem Kind. meiner kam 2 wochen früher :-)21:25
grasbauerpaepke: das ist sozusagen unplanbar21:26
paepkehat jemand von euch noch ne idee wär da cool wäre?21:26
paepkeich denk bei b2ck hab ich wenig chance21:26
grasbauerwarum nicht?21:26
grasbauerdie haben auch einen schönen accent21:27
paepkewie schauts den mit dem gnu-health leuten aus? sind die alle aus südamerika?21:27
grasbauerja - argentinien - von denen kommt sicher einer21:27
paepkeschön wär jemand von hier.21:27
paepkegrasbauer: maybe21:28
grasbauerwas ist mit yangoon21:28
paepkeyangoon_rm: weiss nicht? lust?21:29
paepkeich sprech hier alle an!21:29
paepkekennt ihr jemand von gnu health21:31
paepke?21:31
grasbauerich nur von der Konferenz21:32
grasbauerhttp://www.linuxtag.org/2012/de/program/program/donnerstag-24-mai.html - bildschirm ist zu klein21:32
paepkescheiss css meinst?21:35
grasbauerich kann nicht nach rechts scrollen21:37
paepkeich schon ;-)21:37
grasbauerdann ist ja alles gut21:38
grasbauerschade eigentlich - also wenn da kurzfristig noch jemand ein kind bekommt und ich meins habe, kann ich ja vielleicht noch als springer nachrücken21:48
paepkelol.21:50
paepkegrasbauer - trag doch den talk ein. du kannst immer noch absagen21:50
paepkeund vielleicht kann man das noch auf der liste bewerben21:50
paepkeweiss jemand wieviel leute da subscribed sind?21:50
grasbauerauf alle fälle alle, die über tryton reden können21:51
paepkek21:52
paepken821:58
grasbauerudono: https://bitbucket.org/grasbauer/tryton-sphinx/issue/2/makefile-and-makebat-missing22:00
grasbauerwo muss das?22:00
udonograsbauer: noch da?22:15
grasbauerjo - noch lange22:16
udonograsbauer: das sind im prinzip die Standard files wie in http://hg.tryton.org/trytond/file/4929bf1c53d9/doc22:17
udonograsbauer: damit man z.B. make html ausführen kann.22:17
grasbauerah - muss ich dann wohl gelöscht haben22:18
udonograsbauer: die werden von sphinx-quickstart erstellt.22:18
grasbauerok22:18
grasbauerhab ich ja nur mal gemacht, damit mal jemand anfängt22:19
udonograsbauer: funktioniert das denn bei Dir?22:20
udonograsbauer: wie erstellst du das html?22:20
grasbauerja  - du musst nur den builder tryton nehmen22:20
grasbauer-b tryton22:20
grasbaueres ist ein equisiter builder, der irgendwas macht, was ich selbst leider nicht mehr verstehe22:21
udonograsbauer: irgendwelche dependencies?22:21
grasbauerder baut ne subnavigation - das vermisste ich22:21
grasbauersphinx-build -b tryton  . _build/html22:22
udonograsbauer: Ich bekomm ein: TypeError: get_toc_for() takes exactly 3 arguments (2 given)22:24
grasbauervielleicht ein versionsproblem? ich hatte glaub ich 1.0122:24
grasbauerweiß nicht mehr, wie ich das installiert habe22:25
udonograsbauer: ok, ich schau mal22:26
udonograsbauer: thanks22:26
grasbauerudono: ich mach ma ein update22:26
grasbauerudono: tatsächlich - das fix ich mal schnell22:29
udonograsbauer: habs auch schon gefixt22:29
grasbauerudono: was muss dabei?22:29
udonograsbauer: Die seite sieht schonmal nett aus22:29
grasbauerudono: builder - was muss da hin?22:31
udonograsbauer: https://bitbucket.org/grasbauer/tryton-sphinx/issue/1/undefinederror-subnavigation-is-undefined#comment-134553522:32
grasbauerudono: grazie22:32
udonograsbauer: werden die feeds auch ohne sphinx-build aktualisiert?22:35
grasbauerja - das ist javascript22:35
grasbaueralles schnell zusammengeklaut22:35
udonograsbauer: Trotzdem, mir gefällt es gut.22:36
grasbauerudono: ist auf alle fälle ne grundlage22:36
udonograsbauer: absolut22:37
grasbauerkönnte man eigentlich schnell mal die deutsche seite aufsetzen ;)22:40
yangoon_rmpaepke: a propos linux tage: irgendwie aktiv schaffe ich dieses jahr sicher nicht22:40
yangoon_rmaber ein abstecher dahin käme mir eigentlich sehr recht, mal wieder raus hier...22:41
grasbauerhttp://www.trytonerp.ch/index.php/itryton/beschreibung22:44
grasbauerudono: sehr gut gemacht22:45
udonoafk, see you23:31
grasbauerbis bald23:31

Generated by irclog2html.py 2.11.0 by Marius Gedminas - find it at mg.pov.lt!